Dreamfall Chapters - PC

Point & Click  |  Release: 21. Oktober 2014  |   Publisher: Funcom
Seite 1 2   Fazit Wertung

Dreamfall Chapters - Episode 1: Reborn im Test

Der Anfang vom Ende

Nach acht Jahren Pause geht Dreamfall weiter und direkt auf das Finale der Trilogie zu. Wir haben die erste Episode »Reborn« im Test und bleiben trotzdem mit offenen Fragen an das Kickstarter-finanzierte Adventure zurück.

Von Patrick Mittler |

Datum: 25.10.2014


Zum Thema » Komplettlösung zu Buch 1 Dreamfall Chapters Guide » Erfolgreichste Kickstarter-Spiele Spendenkaiser der Community » Kickstarter-Flops Zehn traurige Kickstarter-Fehlzündungen Dreamfall Chapters ab 19,95 € bei Amazon.de Kennen Sie Dreamfall: The Longest Journey ? Das Adventure aus dem Jahre 2006? Wenn nicht, gehen Sie bitte weiter, leider gibt es für Sie hier wenig zu sehen. Spielen Sie den Vorgänger, ansonsten hat die Sache mit Dreamfall Chapters: The Longest Journey wenig Sinn – soviel müssen wir vorausschicken.

Das Crowdfinanzierte Episoden-Adventure ist nämlich eine direkte Fortsetzung von Dreamfall: The Longest Journey und knüpft nahezu nahtlos an dessen Story, bzw. dessen abruptes Cliffhanger-Ende an. Nach acht Jahren Wartezeit ist das für The Longest Journey (TLJ)-Fans eine echte Offenbarung, schließlich besticht die Reihe vor allem durch ihre spannende Story – die nun endlich in fünf Episoden (genannt »Bücher«) zu Ende erzählt wird.

Steam, GOG und Retail-Version?
Dreamfall Chapters ist entweder via Steam, GOG.com oder auf der Homepage von Entwickler Red Thread Games erhältlich. Die Steam-Version muss mit einem Steam-Account verknüpft werden. Das gilt auch für die im Handel erhältliche Retail-Version. Egal auf welcher Plattform man das Spiel kauft, die späteren Episoden werden ohne Zusatzkosten nachgereicht. Termine für die nächsten Episoden gibt es zum Release von Reborn allerdings noch nicht.

Serien-Neulinge werden daher garantiert verzweifeln – an einem Dickicht aus Charakteren, Parallelwelten, Verschwörungen, Verstrickungen und Begriffen wie »Apostel«, »Rat der Sechs«, »Zeit der Geschichte« und so weiter. Das TLJ-Universum und die bisherigen Ereignisse werden in Dreamfall Chapters lediglich kurz angerissen und teilweise in optionalen Dialogverzweigungen versteckt (etwa bei einem kurzen Rückblicks-Gespräch mit einem Psychiater). Und das geht beim besten Willen nur als Auffrischung für Kenner durch.

Noch hier?

Sie kennen die Vorgänger? Gut, dann sind Sie ein »alter« The Longest Journey-Hase und freuen sich bestimmt auf die würdige Fortsetzung einer spannenden Geschichte, auf eine glaubwürdige fiktive Welt – zum Leben erweckt von fähigen Sprechern, auf interessante und fordernde Rätsel und natürlich auch auf sinnvolle Neuerungen, die den neuesten TLJ-Spross über seine Vorgänger hinauswachsen lassen. Das sind zumindest die Erwartungen, die Dreamfall Chapters erfüllen sollte. Klopfen wir das Adventure also dahingehend ab.

Dreamfall Chapters
Kryptischer Beginn: Die Rebellentruppe in Arcadia verabschiedet eine bekannte Hauptfigur der Reihe.

Da Ragnar Tørnquist, der Autor von The Longest Journey und dessen Nachfolger Dreamfall: The Longest Journey, das Projekt auf die Beine gestellt hat, gibt’s in puncto Story keinen Grund zur Sorge. Der Mann hat die Sache im Griff und macht im ersten »Buch« von Dreamfall Chapters gekonnt dort weiter, wo Dreamfall: The Longest Journey so unbefriedigend aufgehört hat. In den beiden fiktiven Parallelwelten Stark (eine dytopische Vision der Erde im 23. Jahrhundert) und Arcadia (eine magische Fantasy-Welt, die ein wenig an Mittelerde erinnert) ist ein Cast von unterschiedlichen Protagonisten einer weltenübergreifenden Verschwörung auf der Spur.

Kurze Overtüre

Grob lässt sich das erste »Buch« in drei Abschnitte einteilen. Zuerst übernehmen wir die Rolle von Zoë Castillo, die nach den Geschehnissen des Vorgängers im Koma liegt, angeschlossen an eine süchtig-machende Traummaschine des dubiosen Konzerns WatiCorp, dessen sinistere Machenschaften die junge Dame aufklären wollte.

Dann schwenkt die Geschichte nach Arcadia, wo der junge Elite-Soldat Kian auf seine Hinrichtung wartet. Der Ex-Spezialagent hat nämlich sein kriegstreiberisches Vaterland (Azadi Empire) verraten. Das wiederum hat die Aufmerksamkeit der hiesigen Guerilla-Rebellen geschürt, die den Todgeweihten nun in einem fingierten Gefängnisaufstand freikämpfen wollen.

Diese beiden kurzen Abschnitte fungieren als Tutorial für A) Zoës Traumkräfte mit denen sie zum Beispiel die Zeit verlangsamen kann und B) typische Point-and-Klick-Rätsel für die es gilt, verschiedene Gegenstände zu kombinieren. So richtig los geht’s erst, wenn Zoë im dritten Abschnitt aus der Traummaschine fliehen kann, aber all ihre Erinnerungen verliert. Sie zieht in die Megastadt Europolis, will ihre Beziehung mit dem Ex kitten und ein neues Leben aufbauen - aber es kommt natürlich alles anders und die Sehnsucht der jungen Dame nach Veränderung wird allzu schnell gestillt werden.

Nach knapp vier Stunden ist das erste Buch auch schon wieder vorbei - dem Episodenformat bedingt also eine kurze Angelegenheit, die man aber als gelungenen ersten Akt sehen kann, in dem die Figuren für eine (soviel wird zumindest angedeutet) hoffentlich epische und würdige Geschichten in Stellung gebracht werden.

Diesen Artikel:   Kommentieren (15) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar blade768
blade768
#1 | 25. Okt 2014, 15:54
Muß gestehen, das ist zu lange her mit dem Vorgänger(weiß nur noch, das mir der erste Teil gut gefallen hat).Ich müßte erst diesen wieder spielen wenn soviel aufeinander aufbaut.Habe ich dazu Zeit und Lust?Eher nicht, habe zuviel auf dem Gamingzettel, gerade für das von mir so gehasste Episodenformat.Aber rein vom Test her scheint es nicht schlecht zu sein......
rate (3)  |  rate (5)
Avatar Zinnsaucier
Zinnsaucier
#2 | 25. Okt 2014, 16:04
naja, nach dem "the longest journey" haben die es immer noch geschaft ein besseres spiel bzw. neues, fesselndes adventure hinzukriegen, teil zwei war eine derbe enttäuschung und das neue, naja das ist eben die neue enttäuschung!
rate (1)  |  rate (22)
Avatar Alexander0674
Alexander0674
#3 | 25. Okt 2014, 16:24
Das Spiel ist klasse, ich habe das Buch 1 nun zweimal durchgespielt. Wie erwähnt gibt es einige Kleinigkeiten, die nicht so ganz prickelnd sind. Aber als Fan der Reihe kann man da locker drüber hinwegsehen.

Allerdings gibt es ein deutliches Manko, auf welches hier in keinster Weise eingegangen wird:

Dieses betrifft die deutsche Vertonung (ich habe es im Englischen nicht probiert, daher weiß ich nicht, wie es da ist). Und zwar werden Texte relativ häufig nicht gesprochen und sie stehen lediglich als Untertitel da (sofern man diese aktiviert hat). Wenn man beispielsweise zur "Hand" muss um Reza zu treffen, wird ein Gespräch eingeleitet, an dem sich auch Sully beteiligt. Sobald Sully spricht, höre ich keine Sprache, sondern sehe nur die Animation und bin auf die Untertitel angewiesen.

Weiterhin unterscheidet sich das (deutsche) gesprochene Wort des Öfteren deutlich vom Text in den deutschen Untertiteln.

Die Probleme sind mir primär in den nicht zwingenden Gesprächen aufgefallen - also eher wenn ich z.B. einen Charakter nach einem storybedingten Gespräch nochmals anklickte, um die umfangreichen Hintergrundinfos zu erhalten.

Ein weiterer Bug in der deutschen Sprachausgabe (der in die selbe Richtung geht): wenn man auf manche (wenige) Dinge in der Welt klickt um eine Info zu erhalten, bekommt man eine Information zu einem völlig anderen Gegenstand in der Welt.

Alles in allem ist das nicht schlimm, aber da das Spiel von seiner tollen Atmosphäre lebt, ist es doch immer wieder ein kleiner Dämpfer, wenn bei manchen Gesprächen plötzlich die Sprache "ausfällt" oder die Protagonisten irgend etwas zu einer Sache erzählt, auf die ich gar nicht geklickt habe...

Es wäre auf jeden Fall schön, wenn die zukünftigen Bücher hier etwas fehlerfreier auf den Markt kommen.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar Srefanius
Srefanius
#4 | 25. Okt 2014, 16:42
Das Fazit ist natürlich vollkommen richtig und macht auch klar, dass man das Spiel mit allen Episoden und nicht jetzt schon bewerten kann. Es ist nämlich nicht wie bei Telltale, dass eine Episode wirklich in sich geschlossen ist. Die erste Episode ist wie ein Auftakt zu einem ganzen Spiel. Es werden viele Stränge und Fragen geöffnet, aber noch nichts davon wird beantwortet. Es spielt sich eigentlich richtig gut und wesentlich interaktiver als Telltale-Episoden, aber es ist eben auch nur Teil eines größeren Spiels. Da könnte man genauso die ersten Kapitel aus Dreamfall als eine Episode veröffentlichen und hätte genau wie hier keinen Spannungsbogen innerhalb einer Episode.

Dreamfall fand ich übrigens grandios und ich bin sehr zufrieden mit dem, was aus dem KS-Projekt geworden ist. Die Qualität und Präsentation sind hochwertig und die Story wird hoffentlich gut abgeschlossen. :)
rate (10)  |  rate (0)
Avatar rickyfitts
rickyfitts
#5 | 25. Okt 2014, 18:08
Irgendwie ist das Fazit auch nur eine Liste von guten Gründen, der ersten Episode eben noch keine Wertung zu geben - oder Episodenspiele, die man nur als Gesamtbundle kaufen kann, erst nach Vollendung einen kompletten Test zu geben. Man kann ja als Mittelding zwischen Test und Preview eine Kaufempfehlung oder Warnung aussprechen. Aber Wertungskästen für einzelne Episoden machen einfach keinen Sinn - allein bei der Umfangwertung wird das schon abstrus, weil da ein Bruchteil eines ganzen Spiels in Vergleich zu ganzen Spielen gestellt wird und dann natürlich sowas wie 4/10 rauskommt, was eine richtige Spielspaßwertung nur verfälscht.
Bitte endlich mal überarbeiten, GameStar!!
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Jan Shepard
Jan Shepard
#6 | 25. Okt 2014, 18:14
Endlich mal wieder ein Adventure mit guter Story, glaubwürdigen Charakteren und einem sympathischen Humor. Die Grafik ist trotz der Performance-Probleme auch sehr schön. Spielerisch ist es eher anspruchslos, aber deutlich gehaltvoller als aktuelle Telltale Adventures. Die englische Synchro ist auch sehr gelungen.
Wenn die anderen vier Episoden das Niveau halten, wird das ein sehr gutes und umfangreiches Adventure.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Count-Zero
Count-Zero
#7 | 25. Okt 2014, 18:28
"...
ob Dreamfall Chapters ein so fesselndes Adventure wird, wie es der Auftakt zumindest mal ANTEASERT."

Wie wäre es mit "andeutet"? So cool sind Anglizsmen dann auch wieder nicht...

Ich bin ja sonst nicht pingelig und brauchte auch 2 Sekunden mir das fehlende Wort zu überlegen, weil ich sehr viel auf Englisch lese, aber die Zeit kann man sich nehmen.
rate (11)  |  rate (1)
Avatar knnn
knnn
#8 | 26. Okt 2014, 00:27
Muß auch sagen, das ist so lange her mit den ersten beiden Teilen, daß ich noch nichtmal weiß, welchen der beiden ersten Teile ich gespielt habe, oder ob beide? Ich habe definitiv keine Ahnung mehr vom Inhalt. Da sollte sich die Firma hinter Dreamfall durchaus mal überlegen, ob sie nicht besser eine Zusammenfassung der ersten beiden Teile schreibt.
rate (0)  |  rate (2)
Avatar Tasnica84
Tasnica84
#9 | 26. Okt 2014, 01:29
Heute erstmal wieder Dreamfall TLJ installiert. ^^ Wird durchgezockt und dann geht es bei Chapters weiter. Für die, die mit dem Franchise nicht vertraut sind: Die definitiv beste Story, die jemals im Rahmen eines Games erzählt wurde. Ganz dicke Empfehlung!
rate (7)  |  rate (0)
Avatar ugurano
ugurano
#10 | 26. Okt 2014, 04:03
tolles game, noch mehr davon bitte
rate (2)  |  rate (0)

PROMOTION

Details zu Dreamfall Chapters

Plattform: PC (PS4)
Genre Adventure
Untergenre: Point & Click
Release D: 21. Oktober 2014
Publisher: Funcom
Entwickler: Red Thread Games
Webseite: http://redthreadgames.com/game...
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 12 von 5756 in: PC-Spiele
Platz 1 von 304 in: PC-Spiele | Adventure | Point & Click
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 0 User   hinzufügen
Wunschliste: 5 User   hinzufügen
Dreamfall Chapters bei GOG.com downloaden  Dreamfall Chapters bei GOG.com downloaden
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten