Duke Nukem Forever : Duke Nukem Forever Duke Nukem Forever Was steckt hinter der Klage von Take 2 gegen die Duke Nukem Forever-Macher 3D Realms. In einer öffentlichen Stellungnahme versucht jetzt der Entwickler 3D Realms, seine Sicht der Dinge zu erklären. Demnach habe das Programmierteam nie Gelder von Take 2 erhalten, bis 2008. Im Juli letzten Jahres hat Take 2 2,5 Millionen US-Dollar für Duke Nukem Forever und wegen einer Vereinbarung, die ein bislang unangekündigtes Projekt betrifft, gezahlt. Die Anwälte von Take 2 hingegen beharren in ihrer Klage gegen 3D Realms darauf, dass 3D Realms ihnen »Millionen von US-Dollar« schulden, weil sie Duke Nukem Forever nicht abliefern können.

Duke Nukem Forever : Laut 3D Realms hält Take 2 weiterhin die Vertriebsrechte für Duke Nukem Forever, während 3D Realms »gewissen Rechte behalten hat, das Spiel direkt an die Öffentlichkeit zu verkaufen«. Was das angebliche 30-Millionen-US-Dollar-Angebot betrifft, versucht der Entwickler auch die eigene Sicht der Dinge zu erklären: So habe Ende 2008 3D Realms tatsächlich mit Take 2 Verhandlungen begonnen, um die weitere Finanzierung des Duke-Nukem-Forever-Projekts zu sichern, Während der Verhandlungen wurden mündlich Entwicklungs-Meilensteine vereinbart, die 3D Realms nach eigener Aussage auch erreicht hatte. Angeblich hat Take 2 nach Monaten der Verhandlungen aber die »Parameter der vorgeschlagenen Vereinbarung materiell geändert«. 3D Realms hat daraufhin Take 2 mitgeteilt, dass sich 3D Realms die Änderungen finanziell nicht leisten könne und das Entwicklerteam entlassen müsse, wenn keine für beide Seiten tragbare Vereinbarung getroffen werden könne.

Als letzten Schritt unterbreitete Take 2 den Duke-Nukem-Forever-Machern ein Angebot, die Rechte an Duke Nukem komplett kaufen zu wollen. Allerdings ging es dabei anscheinend nicht um die 30 Millionen US-Dollar, wie es Gerüchte im Internet direkt nach der Beendigung der Arbeiten an Duke Nukem Forever behaupteten. 3D Realms spricht jetzt davon, dass Take 2 weder Vorauszahlungen, keinen Basisbetrag noch Sicherheiten für eine garantierte Fertigstellung von Duke Nukem Forever leisten wollte. Da 3D Realms nicht billig ausgenommen werden wollte, erklärte der Entwickler am 4. Mai die Verhandlungen für beendet. In der Folge musste 3D Realms sämtliche Mitglieder des Programmierteams entlassen.

Duke Nukem Forever : Kaum eine Woche später verklagte Take Take 3D Realms auf Unterlassung. Eine einstweilige Verfügung wurde vom Gericht allerdings nicht genehmigt.

3D Realms macht in seiner Stellungnahme klar, dass es nach wie vor die Rechte an Duke Nukem besitzt und auch weiterhin als Firma existiert. Nach Umstrukturierungsmaßnahmen möchte 3D Realms die Duke-Rechte wieder lizenzieren und mit anderen Partnern Duke-Spiele produzieren.