Duke Nukem Forever : "Sexistisch" soll Duke Nukem Forever sein. Ach was? "Sexistisch" soll Duke Nukem Forever sein. Ach was? Das eine Armee von Mitarbeitern beschäftigende US-Nachrichtennetzwerk FOX News hat in monatelanger Recherche aufgedeckt, dass Duke Nukem Foreversexistisch sein soll. Doch damit nicht genug, man geht sogar so weit zu behaupten, dass der Duke »den Sexismus auf ein neues Niveau hebt«. So sei die im Spiel enthaltene Darstellung von »angedeutetem Oralsex (…) extrem schädlich, vor allem für junge Frauen«. Das prangert auch Jamia Wilson, Vizepräsident von Women’s Media Center, in einer Meldung auf FOXNEWS.com an.

Besonders abartig findet FOX den Mehrspieler-Modus »Capture the Babe«. Anstatt Flaggen versuchen hier zwei Spieler-Teams Stripperinnen zu erobern. Während man die leicht bekleideten Damen durch die Levels trägt, muss der Spieler ihnen immer wieder einen Klaps auf den Po geben, um sie zu beruhigen. Auf ebenso wenig Zuspruch treffen Sammelaufgaben von »Sexspielzeugen« und »Bilder von nackten Frauen«.

Während jegliche von FOX zitierte Quellen wie gamehelper.com und das Official Xbox Magazine die beschriebenen Szenen als »albern« statt sexistisch bezeichnen, versucht die Nachrichtenseite die Sache zum Skandal aufzubauschen. So sei angeblich unklar, ob die letzte Verschiebung von Duke Nukem Forever von Mai auf Juni der »Kontoverse« geschuldet ist. Wir erwarten mit Spannung die Recherche-Ergebnisse von FOX News zu diesem Mysterium.

Zuletzt hatte sich FOX News noch am Ego-Shooter Bulletstormgestoßen. Letztlich hat die Berichterstattung des Senders dem Spiel aber geholfen und sogar die Verkaufszahlen positiv beeinflusst.