Elite: Dangerous : Elite: Dangerous erhält Anfang März 2015 das von Multiplayer-Fans herbeigesehnte Geschwader-Feature. Dazu wurden nun weitere Details bekannt gegeben. Elite: Dangerous erhält Anfang März 2015 das von Multiplayer-Fans herbeigesehnte Geschwader-Feature. Dazu wurden nun weitere Details bekannt gegeben.

Zum Thema Elite: Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de Mit Patch 1.2 erhält die Weltraum-Simulation Elite: Dangerous das große »Wings-Update«, das ein Geschwader-Feature und weitere Multiplayer-Verbesserungen mit sich bringen wird. Veröffentlicht werden soll das zweite größere Inhalts-Update für das Spiel in der ersten März-Woche - zunächst wieder als Beta-Version.

Was genau Spieler von den neuen Inhalten erwarten dürfen, hat der Lead-Designer Sandro Sammarco nun im Gespräch mit pcgamer.com verraten. Demnach werden die Spieler-Geschwader auf maximale vier Raumschiffe begrenzt. So möchte man übergroße Spielergruppen davon abhalten, ein einzelnes System komplett zu dominieren.

Die Mitglieder eines Geschwaders profitieren insofern von ihrer Zusammenarbeit, als dass sie sich die Belohnungen für das Ausschalten eines Gegnerschiffes teilen. Das Spiel selbst skaliert übrigens mit der zunehmende Stärke zusammenarbeitender Spieler an und reagiert darauf mit größeren Herausforderungen:

»In Version 1.2 werden die Spieler auf größere und gefährlichere Signalquellen treffen, die eine ernsthafte Bedrohung für einzelne Schiffe darstellen. Diese Signalquellen sind die perfekten Schlachtfelder für koordiniert agierende Geschwader und die Belohnungen dafür (Kopfgelder und Fracht) passen sich dieser Herausforderung an.«

Das gemeinsame Reisen wird Geschwadern übrigens erleichtert: Die Spieler können einem Mitspieler einfach in den Super-Cruise-Modus folgen und reisen so ebenfalls an dessen Zielpunkt.

Verpflichtungen bringt die Mitgliedschaft in einem Geschwader derweil nicht mit sich - zumindest keine durch Gameplay-Lösungen vorgeschriebenen. Die einzelnen Geschwadermitglieder können auch weiter alleine durchs Weltall fliegen und sich in unterschiedlichen Regionen aufhalten. Zudem können Geschwader jederzeit verlassen oder betreten werden - letzteres natürlich nur, wenn eine Einladung vorliegt.

Für die Zukunft sind noch weitere Features für das neue Wings-System geplant. Unter anderem soll es irgendwann etwa möglich sein, Treibstoff zu teilen oder gemeinsam eine Mission zu absolvieren.

Elite: Dangerous - Screenshots Update 1.6