Elite: Dangerous - PC
Weltraum-Action  |  Release: 16. Dezember 2014  |   Publisher: -
Seite 1 2 3

Elite: Dangerous Guide - Die wichtigsten Tipps zum erfolgreichen Start

Planlos im Weltraum? Elite Dangerous steckt voller Möglichkeiten, erklärt sie aber nirgends. Wir räumen die wichtigsten Stolperfallen beiseite, geben Tipps, wie man zu Geld kommt – und warnen vor falschen Entscheidungen.

Von GameStar-Team |

Datum: 17.12.2014 | zuletzt geändert: 17.12.2014, 15:19 Uhr


In diesem Guide zu Elite Dangerous geben wir die wichtigsten Tipps für einen erfolgreichen Start - nicht nur für Neulinge. Ein wichtiger Tipp vorab: Auch wenn Sie ein Weltraumspiel-Veteran sind: Spielen Sie alle Tutorials, auch zum Thema Supercruise und Andock-Manöver! Der folgende Guide setzt das voraus, denn er konzentriert sich auf das, was das Spiel nicht erklärt.

Erste Hilfe

Hier die typischen Probleme, die in den ersten Spielminuten auftauchen können – und ihre Lösung:

  • Ich kann nicht andocken!

Das Lande-Tutorial erklärt zwar, dass Sie eine Landeerlaubnis brauchen und nur auf dem zugewiesenen Pad landen dürfen – verschweigt aber, dass Sie auch richtigrum aufsetzen müssen: Mit der Nase nach vorn, das Heck zeigt also auf Sie, wie auf dem Screenshot.



  • Ich kriege keine Landeerlaubnis!

Sind Sie nah genug dran an der Station (7,5 Kilometer)? Falls ja, sind vermutlich alle Plätze belegt – das passiert oft bei den kleinen Stationen, auf denen man außen landet. Hier hilft nur kur warten, bis ein KI-Pilot den Platz freimacht.

Gelegentlich konnten wir trotz Genehmigung nicht andocken. Das ist ein Bug, den Sie einfach umgehen können: Im Kontaktmenü die Landeerlaubnis aufheben und gleich wieder beantragen, dann geht’s.

  • Wo ist der blöde Eingang der Coriolis-Station?

Früher, im Ur-Elite, war der Andockschacht immer genau gegenüber dem Planeten. Jetzt gibt’s einen anderen Kniff: Er liegt immer an der Achse, um die sich die Station gegen den Uhrzeigersinn dreht.

Rotiert sie also von Ihnen aus gesehen IM Uhrzeigersinn, müssen Sie auf die andere Seite. Manche Stationen haben auch einladende Werbetafeln, oder Sie beobachten kurz, wo an- und abfliegende Schiffe hinsteuern.

  • Woran erkenne ich, ob ein anderes Schiff von einem Spieler oder der KI geflogen wird?

KI-Schiffe werden unten auf dem Radar mit gefüllten Quadraten angezeigt, andere Spieler nur mit einem quadratischen Rahmen. Ihr Pilotenname (wird links unten eingeblendet, wenn Sie den Flieger als Ziel markieren) beginnt außerdem mit »CMDR« (für »Commander). Bei KI-Piloten steht da nur der Name.

  • Wo ist mein zweites Schiff, die Eagle, die ich als Vorbesteller / Backer / Mercenary-Edition-Käufer bekommen habe?

In der Regel im gleichen System, in der Sie mit Ihrer Sidewinder angefangen haben. Auf der Galaktischen Karte und der Systemkarte sehen Sie an einem blauen Schiffsymbol, wo Ihre Schiffe gerade geparkt sind. Dort angekommen wählen Sie die Werft aus, im mittleren Reiter rechts sind eigene Schiffe anwählbar.

  • Cool, ich habe Laser! Wo kann ich sie testen?

Bloß nicht in der Station! Auch nicht in ihrer Nähe! Denn ersteres endet tödlich, letzteres mit einer Geldstrafe. Fliegen Sie weg von der Station, am besten so weit, bis unten rechts die »Massensperre« nicht mehr leuchtet.

Das gilt übrigens auch für den Abwurf von Fracht – in Stationsnähe gibt das eine Geldstrafe, Sie Ferkel! Und falls Sie später mal eine ganz neue Waffe testen wollen: Weisen Sie gleich die Feuergruppen neu zu, falls nötig (rechtes Menü, Feuergruppen).

Den neuen Raketenwerfer zum Beispiel auf die sekundäre Feuertaste legen, sonst schießt der bei jedem Laserschuss gleich mit. Im Gefecht ist für ein Umkonfigurieren kaum Zeit!

  • Mein Schiff ist im Supercruise so langsam. Was ist los?

Vermutlich sind Sie zu dicht an einem Planeten oder Stern, und seine Anziehungskraft bremst Sie aus. Das erkennen Sie auch daran, dass der Planet oder Stern auf dem Radar rot markiert ist.

Fliegen Sie davon weg, bis die Markierung beruhigend blau wird. Generell sollten Sie nie zu dicht an Himmelskörper heranfliegen. Abstürzen können Sie zwar nicht, werden aber aus dem Supercruise-Flug gerissen – das nervt und kostet unnötig Zeit.

31 von 32 Leser fanden diesen Guide hilfreich

Beitrag bewerten

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Ja Nein

Inhaltsverzeichnis

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Plus
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar doublefrag
doublefrag
#1 | 17. Dez 2014, 15:38
Stapelweise Infos und Videos gibt es zudem im Gameplay-Bereich von elitedangerous.de!
rate (5)  |  rate (2)
Avatar DrProof
DrProof
#2 | 17. Dez 2014, 15:43
Oder man liest einfach das Wiki von Elite Dangerous ;)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Aizawa
Aizawa
#3 | 17. Dez 2014, 15:50
Zitat von Nelia:
So wie dieser Guide geschrieben ist kombiniert mit der Aussage "Der letzte Hit des Jahres" zum "The Talos Principle" Test kann man sich ja allmählich ausmalen das ED, zumindest bei Gamestar, kein Hit sein wird. Naja, war ja leider abzusehen.


der Satz war bei Talos Principle weil es eine Überraschung war. ED kennt man ja schon lange in der Beta und es gab ja sogar ne Preview wo der Author geschrieben hatte dass es ihm sehr gefällt und noch ein paar Kleinigkeiten verbessert werden müssen, also ganz ruhig bleiben.

zum Artikel: Vielen Dank! Ich habe heute angefangen und auch mehrere dieser Probleme gehabt :S
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Senekha
Senekha
#4 | 17. Dez 2014, 16:01
Ich kann http://www.elitetradingtool.co.uk/ sehr empfehlen.
Dort kann man sich vom eigenen Standort aus profitable Routen suchen lassen oder Sternenbasen suchen die eine Schiffswerft und anderes haben. Das spart sehr viel Zeit :)
rate (9)  |  rate (0)
Avatar F31!x
F31!x
#5 | 17. Dez 2014, 16:06
"Früher, im Ur-Elite, war der Andockschacht immer genau gegenüber dem Planeten. Jetzt gibt’s einen anderen Kniff: Er liegt immer an der Achse, um die sich die Station gegen den Uhrzeigersinn dreht.

Rotiert sie also von Ihnen aus gesehen IM Uhrzeigersinn, müssen Sie auf die andere Seite. Manche Stationen haben auch einladende Werbetafeln, oder Sie beobachten kurz, wo an- und abfliegende Schiffe hinsteuern."

Da solltet ihr mal verbessern GameStar, das stimmt zwar allerdings sind die Eingänge markiert mit Pfeilen wenn man die Station anvisiert und zwar im Hologram der Station links im Cockpit.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar -[e1337e.weazel]-
-[e1337e.weazel]-
#6 | 17. Dez 2014, 16:11
"Händlern" kann man ruhig mal "Slopey´s ED BPC" empfehlen. ;)
Macht das Finden erfolgreichen Profits deutlich leichter.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Uli78
Uli78
#7 | 17. Dez 2014, 16:15
Mal eine Frage am Rande: Wo kann man Elite Dangerous kaufen?

Doch nicht etwa nur beim Hersteller zum Vollpreis von 40 Pfund was aktuell mehr als 50 Euro wären? Wenn ja dann danke aber nein danke, garantiert zahle ich nie und nimmer 50 Euro für einen Key, da müsste ich ja einen Pfeil im Kopf haben!
rate (2)  |  rate (13)
Avatar -[e1337e.weazel]-
-[e1337e.weazel]-
#8 | 17. Dez 2014, 16:25
Zitat von Droshnak:
Ist das Nur Online Spielbar? Und Deutsch ist es nicht?


Du benötigst zwingend eine Onlineanbindung zum Server, aber es ist auch solo spielbar.

Du hast die Auswahl aus
Solo (Singleplayer)
Private Gruppe (Coop)
oder
Offenes Spiel (MMO)

Es ist auch deutsch, zumindest alles geschriebene, aber es gibt einige Aufträge die noch nicht vollständig übersetzt sind
rate (4)  |  rate (0)
Avatar hebelman
hebelman
#9 | 17. Dez 2014, 16:45
Zitat von Nelia:
So wie dieser Guide geschrieben ist kombiniert mit der Aussage "Der letzte Hit des Jahres" zum "The Talos Principle" Test kann man sich ja allmählich ausmalen das ED, zumindest bei Gamestar, kein Hit sein wird. Naja, war ja leider abzusehen.

Na war doch klar, schliesslich ist Elite im momentanen Zustand nicht viel mehr als, wie es auch Petra oben im Sims Artikel beschreibt, das Basisspiel.
rate (2)  |  rate (11)
Avatar Avarion
Avarion
#10 | 17. Dez 2014, 16:55
Private Gruppe war zumindest heute morgen noch deaktiviert.

Ansonsten das Spiel unterstützt die deutsche Sprache.... mehr oder weniger.

Ich werde nachher erst mal auf Englisch umstellen, Bulletin Board und co sind eh in Englisch und Guides sind nur schlecht verständlich wenn man nicht die Englische Konfig hat.
rate (1)  |  rate (0)

Details zu Elite: Dangerous

Cover zu Elite: Dangerous
Plattform: PC (PS4, Xbox One)
Genre Action
Untergenre: Weltraum-Action
Release D: 16. Dezember 2014
Publisher: -
Entwickler: Frontier Developments Ltd.
Webseite: http://elite.frontier.co.uk/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 29 von 7147 in: PC-Spiele
Platz 2 von 161 in: PC-Spiele | Action | Weltraum-Action
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 159 User   hinzufügen
Wunschliste: 20 User   hinzufügen
Elite: Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de  Elite: Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten