Bethesda kündigte auf seiner E3-Pressekonferenz unter viel Jubel The Elder Scrolls 5: Skyrim - Special Edition an, die bereits am 28. Oktober 2016 erscheinen soll. Für uns Grund genug, bei den Enderal-Entwicklern von SureAI nachzufragen, inwiefern die Mod auch mit dem Remaster kompatibel sein wird.

Entwickler SureAI muss jedoch alle, die an Enderal und der Special Edition interessiert sind, auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten. Bislang wisse man schlicht nicht genau, was sich mit der aufgebohrten Version technisch alles an Skyrim ändern wird. Und da mit Enderal viele Dateien ausgetauscht werden, die normale Mods nicht anfassen, bringt auch die Aussage Bethesdas keine Sicherheit, wonach Mods grundsätzlich kompatibel sein sollen.

Mehr zum Thema: Unsere umfangreiche Enderal-Preview

Es werde also maßgeblich darauf ankommen, wie umfangreich die Arbeiten für notwendige Änderungen ausfallen müssten und ob eine Anpassung am Ende überhaupt möglich wäre. Man wolle eine Umsetzung aber in jedem Fall prüfen. Gewissheit werde man allerdings erst bekommen, sobald SureAI die Special Edition selbst in den Händen hält - also spätestens kurz nach Release des Remasters.

Eine eigene Konsolen-Version für Enderal schließen die Entwickler indes aus. Mit der Special Edition wurde zwar ein Skyrim-Mod-Support für Konsolen angekündigt, grundlegende technische Änderungen, die etwa für das eigene Installations- und Updatesystem von Enderal notwendig seien, lassen sich jedoch aller Voraussicht nach nicht auf die Konsolenversionen übertragen.