Enemy Territory: Quake Wars : Enemy Territory: Quake Wars Enemy Territory: Quake Wars Nachdem Sie sich am Vortag ein Bild vom futuristischen Battlefield 2142 machen konnten, gibt es nun auch neues Filmmaterial vom direkten Konkurrenten Enemy Territory: Quake Wars. Beide auf große Multiplayer-Schlachten ausgelegte Team-Shooter waren auf der jüngst vergangenen E3-Messe im Netzwerk spielbar und die US-Kollegen von GameTrailers haben nun ein neues Video mit Kämpfen zwischen den Strogg Hornets und den Kampfhubschraubern der Erdstreitkräfte veröffentlicht. Die Hornets verfügen über eine Plasmakanone und können zusätzlich "Strocket"-Raketen abfeuern, während die GDF-Fluggeräte mit konventionellen Geschossen und MGs bestückt sind.

Wie bei Battlefield 2 lässt sich bei den Fahrzeugen wahlweise auch in die Außenperspektive wechseln, um einen besseren Überblick über das Schlachtfeld zu erhalten. Jedoch scheinen die Hubschrauber stabiler in der Luft zu schweben, als ihre Pendants in den Battlefield-Spielen. Kleine Flugfehler führen also nicht unweigerlich zum Absturz. Damit die Hubschrauber aber nicht zu dominant werden, sind sie nur sehr leicht gepanzert und können selbst durch einfache Infanteriegewehre beschädigt werden. Zudem gibt es natürlich auch Luftabwehrgeschütze auf den Karten.

Den offiziellen E3-Trailer zu Quake Wars finden Sie in unserer Download-Rubrik.