EVE Online : CCP errichtet ein Denkmal zu Ehren von EVE Online und seinen Spielern in Reykjavik, Island. Das Bild zeigt einen Entwurf. CCP errichtet ein Denkmal zu Ehren von EVE Online und seinen Spielern in Reykjavik, Island. Das Bild zeigt einen Entwurf. Wie CCP bekannt gibt, errichtet der Entwickler ein »zeitloses Denkmal« zu Ehren von EVE Online und allen Spielern des MMOGs am Hafen von Reykjavik. Das Studio hat auch seinen Sitz in der isländischen Hauptstadt.

Das »Worlds Within a World« getaufte Denkmal soll eine Höhe von über fünf Metern erreichen und aus zwei Hauptelementen bestehen, die sich gegenüberstehen. Die linke Seite soll ein Zitat aus dem Online-Universum tragen. Die rechte Seite soll mit dem Portrait einer Figur ausgestattet werden, »das alle Spieler hinter dem Titel repräsentiert«. Dazwischen befindet sich eine Konstruktion aus poliertem Edelstahl, in der sich die beiden Objekte und die umliegende Landschaft spiegeln sollen.

»Das Monument soll als physische Manifestation für den Respekt und die Dankbarkeit dienen, die unser Unternehmen für die Millionen von EVE-Online-Spielern empfindet, […] die an der Entwicklung des EVE-Universums in der letzten Dekade beteiligt waren. Es ist auch ein Geschenk an Reykjavik […], an seine Einwohner und an die Besucher der nördlichsten Hauptstadt der Welt.«

Das Monument soll bereits am 30. April 2014, einen Tag vor dem diesjährigen EVE Fanfest, enthüllt werden. Für das Design zeichnen sich der Künstler Sigurður Guðmundsson und zwei der Grafikdesigner von EVE Online, Börkur Eiríksson sowie Ásgeir Jón Ásgeirsson, verantwortlich.

Das Bild links zeigt einen Entwurf des Monuments samt seines 50 Zentimeter hohen Sockels.

Mit der Repräsentation der Spieler will CCP sogar soweit gehen, die Namen aller aktiven »Haupt-Charaktere« in EVE Online in den Sockel einzugravieren.

»Am 1. März 2014 wird die Liste mit allen aktiven, zahlenden Spielern erstellt - es gibt keine Ausnahmen. CCP wird auch die Spieler von EVE Online die schon verstorben sind damit ehren, ihren Namen in das Monument aufzunehmen.«

CCP rechne mit »über einer halben Million Spielern« die an dem Datum über einen aktiven Account verfügen. Jeweils werde der Name des Charakters verwendet, der über die meisten Erfahrungspunkte verfügt. Um dabei auch verstorbene Spieler aufnehmen zu können, will CCP allen Vorsitzenden der Cooperations in EVE die Möglichkeit geben, über ein Formular zusätzliche Namen einzusenden.

Nach der Einweihung des Denkmals will der Entwickler ein Applikation online stellen, mit der Spieler ihren Namen und die genaue Stelle seiner Gravierung ausfindig machen können.

Unter dem Denkmal wird ein Laptop vergraben werden, der als »Zeitkapsel« dient. Darauf sollen »Videos, Nachrichten, Glückwünsche und mehr von den Spielern und dem Entwicklerteam« aufgezeichnet werden. Weitere Einzelheiten dazu wolle CCP erst demnächst bekannt geben.

EVE Online sorgte erst kürzlich für Aufsehen, als die bislang größte Schlacht in dem Universum aufgrund einer unbezahlten Rechnung ausbrach. An dem »Blutbad von B-R5RB« waren 7.500 Piloten beteiligt. Schiffe im Gesamtwert von etwa 240.000 Euro wurden vernichtet.