Bethesda auf der E3 : Fallout 4 ist einer der Kandidaten, den Bethesda bei seinem ersten E3-Auftritt der Öffentlichkeit vorstellen könnte. Aber auch Doom, Dishonored 2 und weitere Marken sind im Gespräch. Fallout 4 ist einer der Kandidaten, den Bethesda bei seinem ersten E3-Auftritt der Öffentlichkeit vorstellen könnte. Aber auch Doom, Dishonored 2 und weitere Marken sind im Gespräch.

Zum Thema Fallout 4 ab 12,98 € bei Amazon.de Fallout 4 für 35,99 € bei GamesPlanet.com Das unter anderem für die Elder Scrolls-Reihe, Doom und die Endzeit-Rollenspiel-Marke Fallout verantwortliche Publishing-Label Bethesda hat auf seinem offiziellen Firmenblog für den 14. Juni 2015 einen E3-Showcase in Hollywood angekündigt.

»Wir sind so gut wie bereit für unseren großen Auftritt«, heißt es im entsprechenden Blog-Eintrag. Konkrete Details zu den Inhalten und dem Ablauf der Veranstaltung liegen jedoch nicht. Interessierte Spieler werden sich das Showcase-Event jedoch über einen Live-Stream auf twitch.tv anschauen können.

In den kommenden Monaten möchte das Unternehmen zudem bekannt geben, wie sich Fans für eine Teilnahme registrieren können. Vor Ort werden nämlich ein paar Plätze für interessierte Spieler bereit gehalten. Voraussetzung dürfte aber wohl eine eigenständige Anreise nach Los Angeles sein.

Ob sich die lange Anreise lohnt, bleibt abzuwarten. Bisher kann über die möglichen Neuankündigungen und Vorstellungen im Rahmen des Bethesda-Events nur spekuliert werden. Größere Chancen dürfen dabei wohl Fallout 4 eingeräumt werden. Bereits seit geraumer Zeit gibt es Gerüchte und Spekulationen um einen weiteren Ableger der Endzeit-Rollenspielreihe. Im Mai 2014 suchten die Entwickler beispielsweise Spiele-Tester mit Ego-Shooter- und Rollenspiel-Erfahrung.

Mögliche Details zum Setting des Spiels verrieten im Dezember 2013 angebliche Casting-Dokumente. Allerdings gab es auch unzählige falsche Fährten: So entpuppten sich angebliche Markenrechts-Anträge für Europa im November 2013 als Fälschung. Und auch eine Teaser-Webseite aus demselben Monat wurde von unautorisierten Dritten aufgesetzt.

Ebenfalls möglich wäre stattdessen aber auch die Vorstellung eines neuen The Elder Scrolls. Angesichts der Tatsache, dass The Elder Scrolls Online jedoch gerade erst seinen Weg auf die aktuellen Konsolensysteme findet und auf ein Buy2Play-Modell umgestellt wird, dürfte die Ankündigung von The Elder Scrolls 6 aber wohl noch eine Weile auf sich warten lassen.

Ebenfalls im Bereich des Möglichen: Ein Dishonored 2, zu dem es ebenfalls bereits zahlreiche Spekulationen gab. Und auch neue Informationen zum kommenden Doom-Remake dürften eine relativ sichere Wette sein.

Eher unwahrscheinlich hingegen sind wohl derart frühe Nachfolger zu den vor noch nicht allzu langer Zeit veröffentlichten Wolfenstein: The New Order und The Evil Within.

Möglicherweise hat Bethesda aber auch noch eine wirkliche Überraschung in der Hinterhand und arbeitet an einer völlig neuen Marke.

1988 - Wayne Gretzky Hockey
Das Eishockey-Spiel ist Bethesdas Erstlingswerk, das mehrere Fortsetzungen nach sich zieht.