Fallout: New Vegas - Lonesome Road - PC

Rollenspiel  |  Release: 20. September 2011  |   Publisher: Bethesda
Seite 1 2   Fazit

Fallout: New Vegas - Lonesome Road im Test | Seite 2

30 Nuklearsprengköpfe für 10 Euro

Sechs will’s wissen

Kurz nach unserer Ankunft in der »Kluft« treffen wir in einem Raketensilo auf einen kleinen ED-E Augenbot. Eines dieser Kerlchen kennen wir bereits aus dem Hauptspiel, wo es uns als Begleiter zur Verfügung stand. Selbiges gilt auch für den kleinen Roboter hier – und dabei bleibt es, denn auf weitere Kumpanen treffen wir auf der Lonesome Road nicht. Dadurch bleibt ED-E auch unser einziger Gesprächspartner. Nüchtern betrachtet zumindest, denn immer mal wieder schaltet sich auch ein gewisser Ulysses in die Funkfrequenz der Maschine. Bei diesem handelt es sich um niemand geringeren als den ominösen Kurier Sechs, den Boten, der ursprünglich für die Überbringung des Platinchips gedacht war, um den sich im Hauptspiel alles dreht.

Fallout: New Vegas - Lonesome Road : Der kleine Augenbot ED-E ist auf der Lonesome Road unser einziger Begleiter und Gesprächspartner.

ED-E
Der kleine Augenbot ED-E ist auf der Lonesome Road unser einziger Begleiter und Gesprächspartner.

Warum Kurier Sechs den Auftrag ablehnte und weshalb er nicht sonderlich gut auf uns zu sprechen ist, will er uns aber erst mal nicht verraten. Macht nichts, dann suchen wir ihn halt. Allerdings hätten wir uns das auch sparen können, denn die Handlung um Ulysses und den Botengang rund abschließen kann Lonesome Road nicht. Als storytechnisches »Finale« von Fallout: New Vegas versagt der DLC.

Call of Fallout

Honest Hearts hat vorgemacht, wie eine Mojave-Wüste auf DLC-Größe aussehen kann, Old World Blues schaltete wieder einen Gang zurück. Lonesome Road hingegen hat zwei der größten Kernelementen von Fallout: New Vegas scheinbar völlig vergessen: spiel- und bewegungstechnische Freiheit. Wir durchstreifen Raketen- und Bunkeranlagen, einen bröckeligen Highway, Schluchten und Schrottplätze, mit Gegnern zugepflastert und streng linear. Zumindest werden uns dafür aber ein paar frische und sehr coole Waffen in die Hand gelegt, etwa ein schweres Schulter-Maschinengewehr, ein Raketenwerfer mit hoher Schussfrequenz und eine Leuchtpistole. Praktisch, denn mit Letzterer in Brand gesetzte Gegner laufen panisch davon und verschaffen uns so Luft.

Fallout: New Vegas - Lonesome Road : Die Leuchtmunition schadet der Todeskralle zwar kaum, lässt sie aber brennend in Panik davonlaufen.

Leuchtpistole
Die Leuchtmunition schadet der Todeskralle zwar kaum, lässt sie aber brennend in Panik davonlaufen.

Noch praktischer wird es, wenn sich das Kanonenfutter neben einem der insgesamt 30 nicht hochgegangenen nuklearen Sprengköpfe aufhält, die überall auf der Lonesome Road verteilt sind. Diese können wir mit Hilfe eines Laserzünders aus sicherer Entfernung hochjagen. Die Folge: einige der wuchtigsten Atomexplosionen, die wir je in einem Spiel zu Gesicht bekommen haben. Und natürlich weniger, uns anfallende Gegner. Von denen gibt’s übrigens ebenfalls ein paar neue, etwa die listigen und gerne im Rudel auftauchenden Tunnelgräber.

Fallout: New Vegas - Lonesome Road : Die Nuklearexplosionen sind regelrecht beeindruckend ...

Nuklearexplosion 1
Die Nuklearexplosionen sind regelrecht beeindruckend ...

Auch wenn Lonesome Road grundsätzlich strikt linear ist, bedeutet das nicht, dass es nichts zu entdecken gäbe. Abenteurer, die sich die Ecken und Gebäude der Areale genauer ansehen, stoßen oft auf Verstecke, Truhen und Aufzeichnungen. Auf die Suche nach solchen Schätzen zu gehen, empfiehlt sich doppelt, denn neben sehr gutem Equipment gibt es auf diese Weise auch etwas mehr Spielzeit für die knackigen 10 Euros. Leute die es eilig haben, dürften bereits nach knapp drei Stunden mit Ulysses konfrontiert werden.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Fazit
Diesen Artikel:   Kommentieren (17) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar YouKnowMyName
YouKnowMyName
#1 | 23. Sep 2011, 13:58
Dass die Geschichte um Ulysses nicht richtig zu Ende geführt wird, ist sehr ärgerlich, denn die Anspielungen auf ihn im Hauptspiel und den anderen DLCs haben mich sehr neugierig gemacht, worum es nun eigentlich geht. Schade auch, dass man die Bewegungsfreiheit wieder so stark einschränkt, da waren Honest Hearts und Old World Blues deutlich stärker. Trotzdem werd ich Lonesome Road eine Chance geben und lass mich überraschen ;)
rate (8)  |  rate (1)
Avatar Celeon999
Celeon999
#2 | 23. Sep 2011, 14:00
Nun haben wir Fallout Fans im Grunde doch noch unser Van Buren gekriegt. Obsidian hat soviel aus den 10 Jahre alten Plänen für Van Buren in Fallout New Vegas recyceled und somit doch noch zum offiziellen Canon hinzugefügt das eigentlich schon dazu verurteilt war für immer in der Vaporware Kiste zu verschwinden.

Was wir von Van Buren gekriegt haben :

Viktor Presper in Form von Ulysses
Die Ballistical Orbital Missile Base B.O.M.B 001 in form von Die Kluft/The Divide

Den Hoover Damm und Ceasars Legion ! Letztere sollte ja in Van Buren in einer Sidequest vorgestellt und dann im urprünglichen Fallout 4 der Hauptgegner werden.

Die Stämme / The Tribes bekamen wir in Honest Hearts (Die Blackfoots und New Cannan werden dort mehrmals erwähnt !)

Boulder Dome in form von Big Mountain in Old World Blues
Maxson's Bunker in form des Hidden Valley Brotherhood Bunkers

Sogar der Beginn von New Vegas in dem man ständig vom Roboter Victor verfolgt wird passt zu den Van Buren Design Dokumenten in denen der Spieler auch von Robotern verfolgt werden sollte um erst viel später herauszufinden warum überhaupt.

Ich kann nur hoffen das Betheda einsieht das die Jungs von Obsidian mehr Fallout im Blut haben als sie, viel bessere Ideen haben , bessere Stories ,Quests und Charaktere schreiben und überlassen ihnen somit die Entwicklung von Fallout 4. Mit der Engine von Skyrim versteht sich. ;-)

EDIT : Beinahe hätte ich den Toaster mit künstlicher Intelligenz aus Old World Blues und die Hologramme aus Dead Money vergessen ! LOL

Beide sollten ja schon in der gecutteten EPA in Fallout 2 zu finden sein. ;)
rate (26)  |  rate (1)
Avatar Uli78
Uli78
#3 | 23. Sep 2011, 14:05
Gut das ich aus Fallout 3 gelernt habe und hier abwarte. Die GOTY Edition wird mit Sicherheit wieder alle DLC's an Bord haben...und dann wirds, mit etlichen Grafikmods, endlich gespielt :)
rate (8)  |  rate (5)
Avatar Dein Schlimmster Alptraum
Dein Schlimmster Alptraum
#4 | 23. Sep 2011, 14:11
DLC ... DLC man mag sie man mag sie nicht man mag sie man mag sie ncih .... Ich brauche sie nicht weil das einfache FNV einfach am besten ist. Mit den Mods kann man dort auch die Spielzeit deutlich verlängern und das umsonst !!!! Also wers braucht bitte
rate (6)  |  rate (7)
Avatar Oi!Olli
Oi!Olli
#5 | 23. Sep 2011, 14:17
Zitat von YouKnowMyName:
Dass die Geschichte um Ulysses nicht richtig zu Ende geführt wird, ist sehr ärgerlich, denn die Anspielungen auf ihn im Hauptspiel und den anderen DLCs haben mich sehr neugierig gemacht, worum es nun eigentlich geht. Schade auch, dass man die Bewegungsfreiheit wieder so stark einschränkt, da waren Honest Hearts und Old World Blues deutlich stärker. Trotzdem werd ich Lonesome Road eine Chance geben und lass mich überraschen ;)


Also ich war enttäuscht.

Im Vergleich zu den anderen DLC war das ganze viel zu kurz. Und viel zu entdecken gab es leider auch nicht. Ich hab so die ganzen Geschichten die man so in Terminals findet vermisst.
rate (2)  |  rate (5)
Avatar hazydawn
hazydawn
#6 | 23. Sep 2011, 22:31
Zitat von Oi!Olli:


Also ich war enttäuscht.

Im Vergleich zu den anderen DLC war das ganze viel zu kurz. Und viel zu entdecken gab es leider auch nicht. Ich hab so die ganzen Geschichten die man so in Terminals findet vermisst.

War länger als Honest Hearts. Ich finde es wurde sich Mühe mit dem Leveldesign gegeben, gefällt mir. Auch die Inszenierung war toll ^^
Eindeutig mein Lieblings DLC
Gibt übrigens auch Geschichten in Terminals und auf Holobändern/Notizen, die sind nur gut versteckt ;)
rate (2)  |  rate (1)
Avatar blade768
blade768
#7 | 23. Sep 2011, 23:30
Na ich weiß nicht.Mit was für einem LV habt ihr gespielt?Zocke gerade das erstemal New Vegas und bin gerade nach allen DLCs und nach ca. 85% des Hauptspiels auf LV 43.Klingt, als ginge es dann ratz fatz durch.Hatte schon das Problem mit den ersten DLCs das ich New Vegas schon recht weit durchgespielt hatte und mein LV zu hoch war, so gabs garkeine große Herausforderung in den DLCs.

Generll:Bin gespannt, warte mit dem DLC aber noch ne weile.Wer noch garkeine DLCs hat sollte wirklich auf eine Komplett-Edi warten die alles enthält.Alles zusammen lohnt sich auf alle fälle, dagegen wirkt Fallout 3 wie ein Kiddiegame(was es auch ist!!!).
rate (0)  |  rate (3)
Avatar Oi!Olli
Oi!Olli
#8 | 24. Sep 2011, 03:12
Zitat von hazydawn:

War länger als Honest Hearts. Ich finde es wurde sich Mühe mit dem Leveldesign gegeben, gefällt mir. Auch die Inszenierung war toll ^^
Eindeutig mein Lieblings DLC
Gibt übrigens auch Geschichten in Terminals und auf Holobändern/Notizen, die sind nur gut versteckt ;)


Länger? Ich hab 4 Stunden gebraucht dann war ich durch. Bei Honest Hearts hab ich 8 Stunden gebraucht. Und hab mich nicht wie in einem Shooter gefühlt weil andauernd 5 oder mehr Gegner auf mich zugestürmt sind.

Ja ich hab auch fast alle Tagebücher gefunden aber verglichen mit dem Vater in den Höhlen war das nix. Die Berichte waren auch alle recht kurz.

Und vielleicht erklärt mir auch mal einer wieso der Ort total zerstört ist. Zumindest in der deutschen Version ist das ganze sehr verworren. Ich hab E-De mit hierhin gebracht und deswegen wurde der Ort zerstört. Häh?
rate (0)  |  rate (1)
Avatar hazydawn
hazydawn
#9 | 24. Sep 2011, 15:26
Zitat von Oi!Olli:


Länger? Ich hab 4 Stunden gebraucht dann war ich durch. Bei Honest Hearts hab ich 8 Stunden gebraucht. Und hab mich nicht wie in einem Shooter gefühlt weil andauernd 5 oder mehr Gegner auf mich zugestürmt sind.

Ja ich hab auch fast alle Tagebücher gefunden aber verglichen mit dem Vater in den Höhlen war das nix. Die Berichte waren auch alle recht kurz.

Und vielleicht erklärt mir auch mal einer wieso der Ort total zerstört ist. Zumindest in der deutschen Version ist das ganze sehr verworren. Ich hab E-De mit hierhin gebracht und deswegen wurde der Ort zerstört. Häh?



So wich ich's verstanden habe, warst du dort schon mal, bevor du dein Gedächtnis verloren hast und dort entstand gerade eine neue Stadt(von dir gegründet? weiß nich genau ^^) von Ödlandbewohnern, dann hast du von irgendwoher einen militärischen Apparat mitgebracht, die Sprengköpfe wurden unter der Erde aktiv und sind explodiert
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Oi!Olli
Oi!Olli
#10 | 24. Sep 2011, 17:35
Zitat von hazydawn:


So wich ichs verstanden habe, warst du dort schon mal, bevor du dein Gedächtnis verloren hast und dort entstand gerade eine neue Stadt(von dir gegründet? weiß nich genau ^^) von Ödlandbewohnern, dann hast du von irgendwoher einen militärischen Apparat mitgebracht, die Sprengköpfe wurden unter der Erde aktiv und sind explodiert


Und laut The Vault wurde keine neue Siedlung gegründet sondern die alten Bewohner haben überlebt und ich hab ein Gerät der Enklave mitgebracht. Wüßte mal gerne wo die, die Infos her haben.
rate (0)  |  rate (0)

KOCH MEDIA GMBH (SOFTWARE) Saints Row: The Third (Hammerpreis)
2,00 €
zzgl. 4,99 € Versand
bei Media Markt Online Shop
Die Sims 3 - Movie Stuff (Addon)
8,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Fallout: New Vegas - Lonesome Road

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 20. September 2011
Publisher: Bethesda
Entwickler: Obsidian Entertainment
Webseite: http://fallout.bethsoft.com/in...
USK: noch nicht geprüft
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 775 von 5705 in: PC-Spiele
Platz 198 von 1318 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 66 User   hinzufügen
Wunschliste: 0 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten