Family Guy: Zurück ins Multiversum - PC

Action-Adventure  |  Release: 20. November 2012  |   Publisher: Activision
Seite 1 2   Fazit Wertung

Family Guy: Zurück ins Multiversum im Test | Seite 2

Krüppel-Tron im Visier

Weniger Abwechslung, mehr Witz

Was ebenfalls viel zu selten ist, ist spielerische Abwechslung: Wir jagen durch schlauchige Levels und knallen mit unseren stattlichen Wummen alles ab, was uns vor den Lauf kommt. So kämpfen wir ausschließlich nach dem Schema »baller dich zu Punkt A durch, leg Schalter B um und schieß den Weg zu Durchgang C frei«.

Family Guy: Zurück ins Multiversum : Die Kampagne ist komplett im Koop spielbar. Leider geht im Splitscreen manchmal die Übersicht flöten. Die Kampagne ist komplett im Koop spielbar. Leider geht im Splitscreen manchmal die Übersicht flöten.

Das wiederholt sich dann in jeder Welt mehrmals, bis wir in einem Bosskampf stehen, den wir durch stupides Dauergeballer gewinnen – gähn! Da bringen auch die Multiplayer Schlachten wie »Fang den eingeölten Gehörlosen« (ein Capture-the-Flag Modus), das klassische Deathmatch oder die Mehrspieler-Sammelherausforderungen keine große Abwechslung, denn die unterscheiden sich spielerisch kaum von der Kampagne.

Family Guy: Zurück ins Multiversum : Der Humor ist nicht jedermanns Sache. Hier müssen wir Krüppeltron (einen aus Rollstuhlfahrern zusammengesetzten Roboter) besiegen. Der Humor ist nicht jedermanns Sache. Hier müssen wir Krüppeltron (einen aus Rollstuhlfahrern zusammengesetzten Roboter) besiegen. Alles, was hier zum Weiterspielen motiviert, ist der serientypische Humor. Der ist aber unterste Gürtellinie und wirklich nicht jedermanns Geschmack: An jeder Ecke im Spiel lauert ein Insider für Serienkenner, wie Peter der auf seine Gliedmaßen amputierte Tochter furzt, und auch die fragwürdig gestalteten Endgegner wie der Krüppeltron (ein Riesenroboter, zusammengesetzt aus unzähligen Rollstuhlfahrern) kommen sicher jedem Fan bekannt vor. Fans der TV-Serie kommen aus dem Grinsen nicht mehr heraus, während Uneingeweihte nur verständnislos den Kopf schütteln.

Nur für Serienfans

Wer mit dem Witz von Family Guy nichts anfangen kann, sollte besser die Finger von der Rückkehr ins Multiversum lassen, denn der ätzende Humor und die an die Serie angelehnte Story sind wohl alles, was den Spieler dazu bringen kann, das ein oder andere Stündchen mit dem anspruchslosen Geballer zu verbringen.

Family Guy: Zurück ins Multiversum : Alles abknallen, was uns vor dem Lauf kommt, ist die Devise in jedem Level. Alles abknallen, was uns vor dem Lauf kommt, ist die Devise in jedem Level. Auch wenn wir die Kampagne komplett im Koop durchspielen dürfen und ein paar nette Multiplayerschlachten und –herausforderungen auf uns warten, hält die spielerische Monotonie einfach viel zu schnell Einzug.

Optisch bietet der Kampf im Multiversum ebenfalls nicht viel. Der Charme der Zeichentrickvorlage kommt zwar gut rüber, aber insgesamt ist alles recht sparsam texturiert, und die Welten sind in sich auch nicht sonderlich abwechslungsreich.

Dennoch ist jedes Universum auf seine ganz eigene Art gestaltet: So beginnen wir zum Beispiel in der Welt, die nur aus Studentenverbindungen besteht, schlagen uns durch Horden von Amischen (eine Glaubensgemeinschaft, die technischen Fortschritt weitgehend ablehnt), legen uns mit körperlich Behinderten an oder prügeln Santa Claus die Geschenke aus dem Sack.

Die Humor sind grenzwertig, daran ändert auch die hervorragende englische Sprachausgabe nichts, die Zitaten aus der Serie durchzogen ist. Schrecklich nervig dabei ist aber, dass sich viele Sprüche ständig wiederholen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (31) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Falk The Wolf
Falk The Wolf
#1 | 18. Jan 2013, 10:15
Na wiedermal nen Test von Gamepro einfach einfach copy&paste und fertig? Hab mir das Testvideo angesehen und verstehe daher einen Punkt nicht bei der Wertung. Ungenaues Zielen? Warscheinlich weil Gamepro nur mit dem Pad das ganze gespielt hat und man das auch deutlich sieht, da das zielen echt übel aussieht. Aber ich habe es mit Maus und Tastatur gespielt und da funktioniert das Super. Also versteh ich nicht, dass das als Minuspunkt gewertet wird bei einer PC Version....aber naja der Test ist ja wie schon gesagt anscheinend einfach kopiert....übel sowas <.<

PS: Nur meine Meinung ;)
rate (60)  |  rate (6)
Avatar Arkantos
Arkantos
#2 | 18. Jan 2013, 10:30
Hmmm... nimmt anscheinend den selben Weg wie das erste South Park Spiel. Das war ja damals auch so ein "Kracher".
Schade eigentlich. Da hätte man deutlich mehr draus machen können.
rate (8)  |  rate (4)
Avatar Beholder84
Beholder84
#3 | 18. Jan 2013, 10:34
Ist doch ein guter Test, sogar mit Video. Mir recht wenn Gamestar das postet. Verstehe nicht warum das jemanden stören sollte.

Das Spiel an sich hat mich auch stark an den Southpark FPS erinnert. Ganz witzig aber nach 30min stink langweilig. Geld würde ich dafür nicht ausgeben und im Video wirkte der Humor um einiges stupider als in der Serie.
rate (10)  |  rate (12)
Avatar xFizbanx
xFizbanx
#4 | 18. Jan 2013, 10:44
PC-Version? Bei Amazon nur für Xbox360 und PS3.
rate (6)  |  rate (4)
Avatar Soebe
Soebe
#5 | 18. Jan 2013, 10:46
Ich habs auf der Playstation 3 an einem Nachmittag durchgespielt.

Habe 2-3 mal richtig gelacht, aber sonst war auch nichts.

Wäre es länger, abwechslungsreicher und hätte mehr Cutscenes wärs durchaus ein gutes Spiel. So ist es einfach ne simple Ballerei mit nem FG Setting. Durchaus schade.
rate (5)  |  rate (5)
Avatar silverdragon999
silverdragon999
#6 | 18. Jan 2013, 11:15
Zitat von xFizbanx:
PC-Version? Bei Amazon nur für Xbox360 und PS3.

PC version gibts auf Steam
rate (17)  |  rate (1)
Avatar FreakyCamper
FreakyCamper
#7 | 18. Jan 2013, 11:20
Für mich ist allein der Splitscreen-Modus ein Kaufgrund. Den gibt es für PC-Versionen leider viel zu selten!
rate (0)  |  rate (1)
Avatar qwertzoi
qwertzoi
#8 | 18. Jan 2013, 11:45
Es gibt Sachen die nicht unbedingt zu einem PC Spiel gemacht werden sollten - FamilyGuy gehört eindeutig dazu.
rate (2)  |  rate (18)
Avatar Dom_Revan
Dom_Revan
#9 | 18. Jan 2013, 12:01
Zitat von qwertzoi:
Es gibt Sachen die nicht unbedingt zu einem PC Spiel gemacht werden sollten - FamilyGuy gehört eindeutig dazu.


Was hat das mit der Platform zu tun?!? Wenn dann, was du vllt eher meinst, dass von FG überhaupt kein Spiel gemacht werden sollte...
rate (9)  |  rate (2)
Avatar victorymon
victorymon
#10 | 18. Jan 2013, 12:18
gut das im Test darauf hingewiesen wird. Ich kann mit dem "Humor" nichts anfangen. Auch American Dad und Ted sorgen bei mir eher für Würge- bzw Gähnreflexe.
Also Finger weg.
Doch hey, wenigstens hat der Duke mehr Punkte gekriegt. Gut gut, fein fein.
rate (8)  |  rate (19)

Arma 3
34,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Battlefield 4 Premium
34,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Family Guy: Zurück ins Multiversum

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 20. November 2012
Publisher: Activision
Entwickler: Activision
Webseite:
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1429 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 273 von 1341 in: PC-Spiele | Action | Action-Adventure
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 3 User   hinzufügen
Wunschliste: 1 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten