FIFA 15 : Fifa 15 hat seinen mittlerweile zweiten Patch erhalten - zumindest für den PC und die PS4. Die Xbox One soll bald folgen. Fifa 15 hat seinen mittlerweile zweiten Patch erhalten - zumindest für den PC und die PS4. Die Xbox One soll bald folgen.

Zum Thema FIFA 15 ab 9,98 € bei Amazon.de FIFA 15 für 19,99 € bei GamesPlanet.com EA Sports und Electronic Arts haben einen neuen Patch für FIFA 15 veröffentlicht. Das mittlerweile zweite Update für die Fußballsimulation bringt unter anderem Verbesserungen an den Torhütern mit sich. Außerdem können die Goalies nun auch bei Spielen mit Pro Clubs per Knopfdruck aus ihrem Tor herausgeholt werden.

Hinzu kommen Anpassungen am Legende-Schwierigkeitsgrad und Verbesserungen an der Torlininentechnlogie. Nachfolgend die kompletten deutschen Patchnotes:

  • Anpassungen und Verbesserungen bei Schüssen und für die Torhüter

  • Behebung des Fehlers, dass Fans während des Spiels online und offline »stottern«

  • Möglichkeit hinzugefügt den Torhüter bei Pro Clubs herauszuholen

  • Behebung des Fehlers, dass Spieleranweisungen im Saison-Modus nicht ins Spiel via Team-Management übernommen wurden

  • Weitere Verbesserungen der Spielersuche im Karriere-Modus

  • Anpassungen der Schwierigkeitsstufe »Legende«

  • Verbesserungen der Torlinientechnologie

  • Behebung des Fehlers bezüglich der Nachspielzeit in FIFA Ultimate Team Einzelspieler Saisonspiele

  • Update für Verletzungen und Sperren in Match Day Live - Verbesserungen von »Looking Ahead« Audio im Karriere-Modus

  • Verbesserungen der Spielerauswahl im Team-Management bei Multiplay-Spielen

  • Spieler-Audio-Speech in allen Modi angepasst (getuned)

Der zweite Patch für FIFA 15 ist auf dem PC und der PlayStation 4 bereits erhältlich. Eine Version für die Xbox One soll in Kürze folgen.

» Fifa 15 im Test: Endlich Ignite

Bild 1 von 100
« zurück | weiter »
Fifa 15
Flanken sind nun schwieriger, aber nicht unmöglich. Wer so frei zum Kopfball kommt wie Dortmunds Sokratis, der netzt auch ein. Und stört sich auch nicht daran, dass ein Schalker an seinem Hintern horcht.