Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn : Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn soll mindestens noch vier Jahre lang bestehen. So lange reichen derzeit jedenfalls die Pläne von Square Enix in die Zukunft. Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn soll mindestens noch vier Jahre lang bestehen. So lange reichen derzeit jedenfalls die Pläne von Square Enix in die Zukunft.

In den vergangenen Jahren machte Square Enix mehrfach deutlich, gewillt zu sein, hauseigene Online-Rollenspiele über einen längeren Zeitraum mit neuen Inhalten zu unterstützen. So wird etwa Final Fantasy 11 auch noch im zwölften Jahr nach seiner Veröffentlichung weiter mit neuen Inhalten bedacht.

Und auch bei Final Fantasy 14 entschloss sich das Entwicklerstudio offensichtlich dazu, sich von Fehlschlägen in Form der technisch und spielerisch durchwachsenen ersten Version des Titels nicht entmutigen zu lassen und unter dem Titel A Realm Reborn einen zweiten Anlauf zu unternehmen. Wie Naoki Yoshida, der verantwortliche Director und Producer hinter Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn, im Rahmen des aktuellen Produzentenbriefs versicherte, soll auch das aktuelle MMO von Square Enix über einen langen Zeitraum unterstützt werden.

Wie es heißt, plant man derzeit vier Jahre in die Zukunft und spricht intern bereits über einen möglichen Patch 4.0:

»Momentan sind wir so weit, dass wir eine Vorstellung davon haben, was wir mit Patch 4.0 implementieren könnten und was die Spieler dann tun. Also haben wir momentan die nächsten vier Jahre im Blick«, so Yoshi P.

Zunächst steht allerdings das Update 2.4 auf dem Plan, das unter anderem die Schurken-Klasse sowie den Ninja-Job mit sich bringen und aller Voraussicht nach im Spätsommer veröffentlicht wird.

» Final Fantasy 14: A Realm Reborn im Test - Endlich gut!