Firewatch : Firewatch ist jetzt auch im Koop spielbar. Theoretisch. Firewatch ist jetzt auch im Koop spielbar. Theoretisch.

In der romantischen Bergwelt von Firewatch ist man eigentlich allein unterwegs. Der Entwickler hat sich jetzt aber einen kleinen Kniff überlegt, wie Spieler trotzdem ein Koop-Erlebnis genießen können.

Dazu muss man sich lediglich die Karte aus dem Spiel von der offiziellen Website herunterladen und ausdrucken. Die gibt es dort in zwei Varianten, schick texturiert wie im Spiel oder in neutralem Weiß. Die Karte ist zusammen mit dem Kompass die einzige Orientierungshilfe im Spiel. Eigentlich wird dort ein roter Punkt für den eigenen Standort angezeigt, echte Erkundungsfans können den aber auch abstellen.

Firewatch im Test: Atmosphärisches Grafikwunder

Oder sich eben von einem Freund leiten lassen. Der könnte die echte Karte studieren, während man selbst ohne Hilfsmittel durch den Wald wandert. Zwar eher ein Koop-Kompromiss, mit guten Freunden aber sicher eine Gaudi. Wer noch mehr Firewatch-Feeling haben will, kann sich auch Walkie-Talkies zulegen und den Kartenleser in einem anderen Raum platzieren.

Bild 1 von 31
« zurück | weiter »
Firewatch
Der Aussichtsturm fungiert als Basis, wir wohnen aber auch hier.