Making Games News-Flash : Seit rund eineinhalb Jahren besteht eine Kooperation zwischen Bright Future und Travian Games. Bright Future, insbesondere für die erfolgreiche Fußball-Manager-Serie bekannt, entwickelt das von Travian Games betriebene Browserspiel Miramagia. Laut Pressemeldung sollen die Kölner auch weiterhin unabhängig an ihren bestehenden Produktionen weiterarbeiten, darüber hinaus solle »die Zusammenarbeit für Miramagia und ein noch nicht angekündigtes, weiteres Browsergame« vereinfacht werden.

Gerald Köhler, Geschäftsführer von Bright Future: »Die unkomplizierte Zusammenarbeit mit unserer neuen Münchner Mutter und die vielen Möglichkeiten, die durch die neue Verbindung entstehen, sind wichtige Bausteine für die Weiterentwicklung von Bright Future. Durch die Infrastruktur von Travian Games können wir uns vollständig auf unsere Kernkompetenzen, das heißt die Entwicklung sorgfältig ausgewählter und qualitativ hochwertiger Produkte, konzentrieren.«

Travian Games hat mit 230 Mitarbeitern seine Beschäftigtenzahl im vergangenen Geschäftsjahr annähernd verdoppelt. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Browsergames, die in mehr als 50 Ländern und in mehr als 40 Sprachen angeboten werden. Mit der Mehrheitsbeteiligung an dem Traditionsstudio Bright Future gewinnt die Firma jetzt ein Tochterunternehmen hinzu, das vor allem für komplexe Client-Games wie die PC-Spielereihe Fußball Manager bekannt ist.


Weitere aktuelle Meldungen:

  • Facebook fügt »Actions« für noch mehr Viralität hinzu

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de

Link des Tages
Das Thema SOPA kann man nicht nur ernst angehen, sondern auch veralbern. Zum Beispiel mit Remakes von Spieleklassikern.

» Super SOPA Bros., SOPA Invaders, SOPAoids


Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.