Der wandlungsfähige Samariter aus der beeindruckenden Technologie-Demo von der GDC 2011 könnte vielleicht sein eigenes Spiel bekommen. Das erklärt Vizepräsident Mark Rein von Epic gegenüber der Website 1UP.com im Interview zur neuen Version der Unreal Engine 3. Rein: »Ich möchte nicht ausschließen, dass das möglich ist aber es passiert zumindest noch nicht jetzt gerade«.

Auf die gleiche Weise hatte seinerzeit die inzwischen erfolgreiche Marke Gears of War das Licht der Welt erblickt. Ohne die entsprechende Technologie-Demo zur Unreal Engine 3 wäre es wohl nicht zur demnächst drei Episoden umspannenden Gears of War-Reihe gekommen.

Mark Rein erklärt den Schaffensprozess dahinter: »Wenn wir eine Technologie-Demo programmieren und begreifen wie man Dinge auf eine bestimmte Art machen kann, dann gibt uns das die Möglichkeit mehr davon zu machen«. Schon zuvor hatte Epic diese Demonstrationen später weiterverarbeitet. Eine Unreal Engine 2-Demo wurde später als Gratis-Addon zu Unreal Tournament verwurstet.

Unklar ist, ob mit der von einem zehnköpfigen Team erstellten Samaritan-Demo die für die GDC geplante Ankündigung einer neuen Epic-Marke gemeint ist. Mark Rein konnte im Interview keine Angaben zu der Verbindung machen.