Ubisoft : Wie aus den jüngst veröffentlichten Bilanzen des Publishers Ubisoft hervorgeht, konnte das Unternehmen in der ersten Jahreshälfte des aktuellen Geschäftsjahres einen Umsatz von rund 260 Millionen Euro einfahren. Dieser liegt 57% über dem des gleichen Zeitraums des Vorjahres. Dem gegenüber steht allerdings ein Verlust von 89,9 Millionen Euro. Auch die Verluste waren im letzten Jahr, mit rund 52 Millionen Euro, noch deutlich geringer. In diesem Rahmen wurde außerdem bekannt, dass es zwei Verschiebungen bei kommenden Titeln geben wird.

So werden die Spiele Ghost Recon: Future Soldierund Driver: San Franciscoauf das Geschäftsjahr 2011 verschoben, welches am 1. April 2011 beginnt. Beide Titel waren ursprünglich für einen früheren Release-Termin angedacht.