Ghost Recon: Wildlands : Kurz vor dem Release von Ghost Recon: Wildlands gibt es Details zum Preload, der Startzeit sowie dem Day-One-Update. Kurz vor dem Release von Ghost Recon: Wildlands gibt es Details zum Preload, der Startzeit sowie dem Day-One-Update.

Zum Thema Ghost Recon: Wildlands ab 33,99 € bei Amazon.de Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands für 47,99 € bei GamesPlanet.com Update: Die offiziellen Patchnotes zum Day-One-Patch sind immer noch nicht bekannt, aber die Kollegen bei VG247 haben über die Update-History das folgende erfahren:

  • Es gibt bereits Patch 1.01 und 1.02, insgesamt haben beide eine Größe von rund drei Gigabyte. Patch 1.01 verbesserte die Stabilität, brachte Netzwerk-Verbesserungen und zahlreiche »Gameplay-Fixes«.

  • Patch 1.02 verbesserte die Engine-Stabilität, brachte weiteren Content-Support und verbesserte zusätzlich noch die Darstellung von Umwelt und Klima.

Der Taktik-Shooter Ghost Recon: Wildlands erscheint am 7. März 2017. Allerdings gibt es bereits zuvor die Möglichkeit, sich das Spiel runterzuladen.

Wie der Publisher Ubisoft auf der offiziellen Webseite bekannt gegeben hat, läuft mittlerweile die Preload-Phase. Wer sich Ghost Recon: Wildlands vorbestellt hat, kann sich den Spielclient ab sofort herunterladen. Die Downloadgröße beträgt abhängig von Plattform und Region zwischen 40 und 42 Gigabyte. Es empfiehlt sich daher eine schnelle Internetverbindung.

Startzeit und Day-One-Patch

Des Weiteren ist bereits jetzt die konkrete Startzeit für Ghost Recon: Wildlands bekannt. Wer die Uplay-Version des Shooters kauft, darf am 7. März 2017 um 0:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) loslegen. Besitzer der Steam-Version müssen sich etwas länger gedulden und dürfen sich erst ab 6:00 Uhr MEZ in den Kampf stürzen.

Außerdem weist Ubisoft darauf hin, dass es einen Day-One-Patch für Ghost Recon: Wildlands geben wird, den sich Käufer der Retail-Version vor dem Spielstart runterladen sollten. Das Update soll das Spielerlebnis optimieren, konkrete Patch-Notes sind allerdings noch nicht bekannt.

Mehr: Ghost Recon: Wildlands - Kostenloser PvP-Modus und Informationen zum Season Pass

Gestatten: Unser GameStar-Squad. Und wir genießen erstmal die fantastische Weitsicht in Bolivien.