Ghost Recon: Wildlands : Urban Legend oder Easteregg? Die Community von Ghost Recon: Wildlands auf der Suche nach dem Yeti. Urban Legend oder Easteregg? Die Community von Ghost Recon: Wildlands auf der Suche nach dem Yeti.

Zum Thema Ghost Recon: Wildlands ab 14,95 € bei Amazon.de Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 47,99 € bei GamesPlanet.com Die Community des Multiplayer-Taktikshooters Ghost Recon: Wildlands hat neben der Zerschlagung des Drogenkartells Santa Blanca eine neue, gemeinsame Mission. Sie ist davon überzeugt, dass in den Bergen des virtuellen Boliviens in Ubisofts Spiel ein Yeti versteckt ist.

Bisher wurden keine konkreten Hinweise entdeckt, die auf das haarige Fabelwesen hindeuten, aber im Spiel lassen sich zumindest einige Indizien finden. So wurden mehrere Leichen mit »Kratzspuren« in den Bergen gefunden und eine Reihe von mysteriösen Statuen, die sich in den unterschiedlichen Gebieten einsammeln lassen. Den eigentlichen Anstoß für diese Fan-Theorie brachte dann ein optionales Outfit im Uplay-Store, das den Namen »Yeti-Jäger / Yeti Hunter« trägt:

Auf Twitter gibt es bereits Diskussionen darüber, ob die Statuen überhaupt etwas mit dem Yeti zu tun haben. Wie User Morganproof berichtet, handelt es sich bei den Steintürmen um »Pachamama«-Relikte und diese würden zumindest von ihrer weltlichen Geschichte keine Verbindung zu Yetis besitzen:

Manche Spieler halten die Verbindung dennoch für gegeben oder gar für eine Voraussetzung, um den Yeti im Spiel freizuschalten. Der Grund: Sammelt man diese Statuen ein, tauchen diese ausgerechnet in der Schnee-Region Inca Camina wieder auf, in der auch die mysteriösen Leichen-Funde entdeckt wurden. Dort existiert ein Schrein, vor dem Zivilisten anfangen zu beten, wenn alle acht Statuen entdeckt wurden. Ob dieses Ereignis mit dem Yeti zusammenhängt, ist eins der nächsten Ziele, das die Community aufklären möchte.

Mehr zum Thema: Ghost Recon: Wildlands - Patch 2.0 behebt Verbindungsabbrüche und mehr

Gestatten: Unser GameStar-Squad. Und wir genießen erstmal die fantastische Weitsicht in Bolivien.