Daedalic : Daedalics Spiele sind eigentlich auf dem PC zu hause. Zukünftig wollen die Hamburger aber auch stärker den internationalen Markt ins Auge fassen und Spiele für Mobile-Geräte und Konsolen umsetzen. Daedalics Spiele sind eigentlich auf dem PC zu hause. Zukünftig wollen die Hamburger aber auch stärker den internationalen Markt ins Auge fassen und Spiele für Mobile-Geräte und Konsolen umsetzen. Neben Goodbye Deponia, dem dritten und letzten Kapitel der Adventure-Reihe Deponia, befindet sich bei den Hamburgern von Daedalic Entertainment derzeit auch ein Nachfolger zum Das Schwarze Auge-Adventure Satinavs Ketten in Planung. Ob darin die Geschichte weitergeführt oder eine andere im DSA-Universum erzählt wird, ließ man dabei allerdings noch offen. Der Release ist aber noch für 2013 geplant.

Parallel dazu werkelt man auch am DSA-Rundenstrategiespiel Circle of Legends, zu welchem bereits auf der gamescom 2012 erste Infos durchgesickert waren. Hinzu kommen die Adventures 1954: Alcatraz und The Night of the Rabbit.

Gleichzeitig erklärte Geschäftsführer Carsten Fichtelmann, dass man sich zukünftig auch auf andere Plattformen, abseits des PCs, konzentrieren werde. Umsetzungen der hauseigenen Adventure-Spiele für Mobile-Geräte und auch Konsolen der nächsten Generation sind damit ziemlich sicher.

Daedalics Director of International Business Development Sergei Klimov meinte gegenüber VentureBeat, dass ein Großteil des Firmen-Portfolios innerhalb der nächsten sechs bis neun Monate auch für iOS umgesetzt werden soll. Mit der iOS-Version von Edna bricht aus machte man hier vor Kurzem ja bereits seinen ersten Vorstoß. Veröffentlichungen für Sonys und Microsofts Konsole(n) sollen folgen. Erste mögliche Spiele wären hier etwa nachträgliche Portierungen von Deponia und Circle of Legends.

Als Inspirationsquelle für die Neuausrichtung verweist Daedalic dabei auf die Entwickler von Telltale Games (The Walking Dead), allerdings habe man nicht vor, auf ein Episoden-Format umzusteigen. Nach wie vor will man in Hamburg klassische Adventures entwickeln. Inwieweit sich die neue Multiplattform-Politik allerdings au die PC-Fassungen auswirkt, ist noch nicht abzuschätzen.