Grand Theft Auto 5 : Um an GTA 5 zu kommen, gaben sich Männer als Polizisten aus. Um an GTA 5 zu kommen, gaben sich Männer als Polizisten aus. Um beim Release von Grand Theft Auto 5 möglichst schnell an ein Exemplar des Actionspiels zu gelangen, lassen sich die Fans einiges einfallen. In der US-Stadt New York haben drei Männer jedoch die Grenze des Erlaubten überschritten.

Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins silive.com hervorgeht, haben sich diese drei Täter als Angehörige des New York Police Departments ausgegeben. Sie fuhren angeblich sogar mit einem echten Polizeiwagen bei einer Gamestop-Filiale vor, den sie zuvor bei einer Auktion des NYPD erworben haben. Im Ladengeschäft angekommen, drängelten sich die falschen Polizeibeamten an der Warteschlange vorbei und sackten letztendlich das Objekt ihrer Begierde ein - Grand Theft Auto 5.

Der Schwindel fiel zunächst nicht auf, die drei Täter erhielten sogar Kaffee von einem Sicherheitsmitarbeiter der Staten Island Mall, in der die GameStop-Filiale zu finden ist. Eine echte Gruppe des NYPD stellte die Schwindler wenig später jedoch. Den GTA-Gaunern droht jetzt eine einjährige Gefängnisstrafe.

» Den Test von Grand Theft Auto 5 auf GamePro.de lesen