Grim Fandango : Das HD-Remake des Adventures Grim Fandango wird unter anderem einen Orchester-Soundtrack und eine neue Steuerung bieten. Das HD-Remake des Adventures Grim Fandango wird unter anderem einen Orchester-Soundtrack und eine neue Steuerung bieten.

Zum Thema Grim Fandango Remastered ab 11,95 € bei Amazon.de Spätestens seit dem Juli dieses Jahres ist bekannt, dass der Entwickler Double Fine Productions an einem HD-Remake des Adventures Grim Fandango arbeitet. Jetzt hat das Team einige konkrete Details zu den technischen Änderungen bekannt gegeben.

Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins Polygon hervorgeht, haben die Entwickler und anderem den vorgerenderten Hintergrundgrafiken eine höhere Auflösung spendiert. Des Weiteren haben die Grafiker die Texturen für die 3D-Modelle komplett neu erstellt. Es wird eine Funktion geben, die es auf Knopfdruck erlaubt, zwischen der HD- sowie der Originalgrafik umzuschalten. Hinzu kommen zusätzliche Lichteffekte, die sich vor allem bei den Charakteren bemerkbar machen werden.

Zwar wird das Remake von Grim Fandango im ursprünglichen 4:3-Format laufen, doch Double Fine plant derzeit, noch eine Widescreen-Option einzubauen. Des Weiteren soll es eine überarbeitete Steuerung geben, die auf einer von Fans erstellen Mod basiert. Auf diese Weise soll es im Remake einfacher sein, die Figuren zu kontrollieren. Auch beim Sound wird sich einiges ändern: Der ursprüngliche Midi-Soundtrack wird von der »Melbournce Symphony« neu eingespielt. Hinzu kommen optional aktivierbare Entwicklerkommentare von Tim Schafer und anderen Mitarbeitern, die über bestimmte Situationen im Spiel reden.

Ein konkreter Release-Termin für das Remake von Grim Fandango steht derzeit noch immer nicht fest. Die Veröffentlichung soll irgendwann gegen Anfang 2015 erfolgen.