GTA 5 : Rockstar Games arbeitet an einem Fix für die PC-Version von Grand Theft Auto 5, um Probleme mit Radeon-Treibern zu beseitigen. Rockstar Games arbeitet an einem Fix für die PC-Version von Grand Theft Auto 5, um Probleme mit Radeon-Treibern zu beseitigen.

Zum Thema GTA 5 ab 52,50 € bei Amazon.de Grand Theft Auto V für 47,99 € bei GamesPlanet.com Derzeit haben einige Spieler diverse Probleme mit dem Catalyst-Treiber 15.4 (Beta) in Verbindung mit der PC-Version von Grand Theft Auto 5.

Konkret treten diese Probleme auf, wenn die Spieler GTA 5 in DirectX 10.1 und mit aktivierten MSAA sowie Post-FX laufen lassen. Dann kann es beim Betreten bestimmter Schauplätze im schlimmsten Fall zum Absturz des Spiels kommen.

Der Hersteller AMD hat auf der offiziellen Support-Webseite verkündet, dass das Problem bekannt ist. Derzeit arbeitet das Team bereits fieberhaft an einem Fix, der diesen Fehler beseitigen soll. Allerdings steht bisher noch kein konkreter Release-Termin fest.

Mehr: Der Test von Grand Theft Auto 5 auf GameStar.de

In der Zwischenzeit empfiehlt AMD den betroffenen Spielern, Grand Theft Auto 5 in DirecX 11 laufen zu lassen und dabei die MSAA-Funktion zu deaktivieren. Eine ausführliche Anleitung finden Sie auf der besagten Support-Webseite des Entwicklers. Erst heute Morgen hatten wir von einem anderen Bug berichtet, der in GTA 5 in bestimmten Situationen Autos verschwinden lässt.

GTA 5 - PC-Version
Psychopaths don't look at explosions.