Guild Wars 2: Heart of Thorns : Guild Wars 2 bekommt mit dem Release des Addons einen neuen Steuerungsmodus. Mit dem soll sich der Titel actionreicher spielen lassen. Guild Wars 2 bekommt mit dem Release des Addons einen neuen Steuerungsmodus. Mit dem soll sich der Titel actionreicher spielen lassen.

Zum Thema Guild Wars 2: HoT ab 12,90 € bei Amazon.de Guild Wars 2: Heart of Thorns für 35,99 € bei GamesPlanet.com Mit dem Release von Guild Wars 2: Heart of Thorns will der Entwickler ArenaNet auch eine neue, optionale Kamerasteuerung einbauen. Mit der soll sich das Spiel etwa wie Tera oder Dragon's Dogma Online spielen lassen.

Wer den neuen Kameramodus benutzt, der bekommt ein Fadenkreuz in der Mitte seines Bildschirms und die Bewegungssteuerung wird geändert. Anstatt zum Beispiel langsam rückwärts zu laufen, dreht sich der Charakter direkt in diese Richtung und läuft dann mit voller Geschwindigkeit.

Der Autoangriff der Hauptwaffe ist dann auf der linken Maustaste. Projektilwaffen schießen dann auch genau dorthin, wo die Spieler hinzielen. Gut zu zielen wird dann für Fernkämpfer wichtig. Die Auto-Targeting-Option soll sich dann anfühlen wie die aus vielen Konsolen-Shootern bekannte Zielhilfe.

Das Feature ist nicht nur für Heart of Thorns. Auch wer nur das Hauptprogramm oder die Free2Play-Version von Guild Wars 2 hat, kann den neuen Steuerungsmodus nutzen.

Mehr zu Guild Wars 2: ESL Pro-League mit hohem Preisgeld

Guild Wars 2: Heart of Thorns
Auf der letzten der vier neuen Maps findet im Abstand von jeweils zwei Stunden ein riesiges, mehrstufiges Weltevent statt, bei dem drei Gruppen parallel vorgehen und sich zum Unterschlupf des Drachen vorkämpfen müssen. Unterwegs stellen sich den Spielern mehrmals legendäre Gegner in den Weg wie hier Axtmeister Hareth.