Der Hain

Guild Wars 2 : Die Sylvari benutzen sogar für ihre Gefängnisse spezielle Pflanzen – das Design der Rasse ist sehr konsequent. Die Sylvari benutzen sogar für ihre Gefängnisse spezielle Pflanzen – das Design der Rasse ist sehr konsequent. Der Hain fungiert als Hauptstadt der Sylvari. Unter dem riesigen Baum ranken Wege und Häuser aus Holz und Blättern dem Himmel entgegen, am Boden schimmert ein tiefblauer See und zwischen den Ebenen schweben riesige Samenkörner umher, die als Aufzüge dienen – das Design des Sylvari-Refugiums ist toll gelungen.

Die ersten paar Besuche sind zwar geprägt von völliger Orientierungslosigkeit, aber wir hatten die wichtigsten Orte (Bank, Händler, Rüstungsschmied) recht schnell im Gedächtnis, kein Vergleich zum Wirrwarr der Asura-Hauptstadt Rata Sum. Insgesamt gefällt uns das Konzept einer in einen Baum eingewobenen Stadt sehr gut, hebt es sich doch merklich von den Hauptstädten der anderen Rassen ab.

Guild Wars 2 : In den ersten Spielstunden laufen wir mit unserer Sylvari hauptsächlich durch saftig grüne Landschaften mit riesigen Pflanzen. In den ersten Spielstunden laufen wir mit unserer Sylvari hauptsächlich durch saftig grüne Landschaften mit riesigen Pflanzen.

Die Zielgruppe

Lohnt es sich jetzt, die Baumwesen anderen Rassen vorzuziehen? So pauschal lässt sich die Frage sicher nicht beantworten, klar ist aber: Ein langweiliges Volk sind die Sylvari nicht. Die Geschichte nimmt schnell Fahrt auf und erfordert schon bald Entscheidungen, die uns gar nicht so leicht gefallen sind.

Guild Wars 2 - Screenshots zum Update Tangled Paths

Außerdem ist das Startgebiet, in dem die Sylvari sich herumtreiben, außergewöhnlich schön und unterscheidet sich stark von den anderen Gebieten. Riesige Pflanzen bilden Wälder und Dörfer zugleich, alles erstrahlt in bunten Farben. Und von dichten Wäldern über saftige Wiesen bis hin zu weitläufigen Buchten mit kristallklarem Wasser bieten schon die ersten Spielstunden jede Menge Abwechslung.