Guild Wars 2 : Guild Wars 2 startet am 4. Oktober in die erste WvW-Saison. ArenaNet hat nun noch einmal alle Details dazu zusammenfasst. Guild Wars 2 startet am 4. Oktober in die erste WvW-Saison. ArenaNet hat nun noch einmal alle Details dazu zusammenfasst. ArenaNet kündigte bereits auf dem PAX-Geburtstagsevent von Guild Wars 2 die erste Saison von WvW-Begegnungen an. Auf der offiziellen Webseiteliefert das Entwicklerteam nun noch einmal alle Informationen zum neuen WvW-Konzept.

Die WvW-Saison 1 läuft vom 4. Oktober bis zum 21. November 2013. Dabei werden die Server in der Region Nordamerika in 2 Ligen mit jeweils 12 Welten und die europäische Region in 3 Ligen (Gold-, Silber- und Bronze-Liga) mit jeweils 9 Welten aufgeteilt. Die Aufteilung basiert auf der Weltenwertung. Im Verlauf der Saison kämpfen die Welten um die besten Plätze innerhalb ihrer jeweiligen Liga. Für den 1. Platz in jeder Zuordnung erhält die Welt 5 Punkte, für den 2. Platz 3 Punkte und für den 3. Platz 1 Punkt. Am Ende der Saison werden dann die Punkte zusammengezählt und die Saison-Gewinner ermittelt. Die Zuordnungen werden wöchentlich neu gemischt.

Die Siegerwelten schalten sich einen Stapel an Dolyak-Todesstößen für das WvW frei. Für den 1. Platz in der Goldliga gibt es ein Gold-Dolyak, für den 1. Platz in der Silberliga ein Silber-Dolyak und für den 1. Platz in der Bronze-Liga ein Bronze-Dolyak. Außerdem erhalten die Spieler je nach den wöchentlich erzielten Ergebnissen eine WvW-Account-Bonustruhe als Belohnung. Den Erfolg der Welt kann man auf der offiziellen Ranglisten-Seite mit verfolgen.

Mit der WvW-Saison 1 gibt's auch einen eine Saison langen Metaerfolg, der ebenfalls mit Belohnungen lockt. Spieler, die den Metaerfolg für die WvW-Saison abschließen, erhalten einen neuen Titel sowie einen Schlüssel zu einer WvW-Saison-Truhe, die sie nach Abschluss der Saison je nach Weltwertung erhalten.

Während einer WvW-Saison ist man an die Heimatwelt gebunden, die zum Saisonbeginn gewählt wurde. Falls man also die Welt während einer Saison wechselt, dann erhält man vom Transfer unabhängig nach wie vor die Belohnungen der anfänglich gewählten Heimatwelt. Die Heimatwelt legt man fest, wenn man nach dem Start der Saison zum ersten Mal mit einem Charakter des eigenen Accounts ins Spiel einloggt.

Obendrein macht ArenaNet darauf aufmerksam, dass zum Saisonbeginn die Welt-Fähigkeitspunkte zurückgesetzt werden. Die Saison darf also mit einem neuen Spielstil begonnen werden. Während der Saison werden keine neuen Fähigkeiten eingeführt und auch keine WvW-Änderungen vorgenommen.