H1Z1 : Für den Early-Access-Survival-Titel H1Z1 ist eine Aufräumaktion geplant. Für den Early-Access-Survival-Titel H1Z1 ist eine Aufräumaktion geplant.

Bislang erhielt das Survival-Spiel H1Z1 für einen Early-Access-Titel vorbildlich viele und regelmäßige Updates, dies soll sich nun aber ändern. Begründet wird die Entscheidung damit, dass erst aktuelle Probleme behoben werden müssen, da diese durch neue Inhalte noch komplexer werden können und Bugs und andere Probleme womöglich noch zunehmen. Der Entwickler Daybreak Games wird deshalb eine circa zweiwöchige Update-Pause einlegen und in der Zeit eine Aufräumaktion durchführen, die das Spiel von möglichst vielen Schwierigkeiten bereinigen soll.

Passend dazu: Gnade für H1Z1-Cheater nach Youtube-Entschuldigung

Der Producer Steve George äußerte sich auf Reddit zum Thema und stellte klar, dass die Aktion notwendig sei, aber sich nicht das gesamte Team mit dem Clean-Up befasse, es würden also nicht zwangsläufig alle angekündigten Updates verschoben. Eine genaue Liste für die zwei Wochen gibt es zwar nicht, er führt aber aus, dass man sich intensiv mit schweren Problemen wie dem Memory Leak oder einen schweren Bug, der bei bestimmten Aktionen schlagartig den Durst der Spielfigur steigert, was in einem Survival-Spiel verheerend sein kann.

Die Aufräumaktion wird am 15. Juli beginnen, die Server werden dazu für circa zwei Stunden abgeschaltet werden. Momentan läuft die Early-Access-Version von H1Z1 nur auf dem PC, das Spiel soll später aber auch für die PS4 erscheinen.

Bild 1 von 56
« zurück | weiter »
Doom
Wenn wir die Monster schon angeschossen haben, verändert sich ihr Aussehen entsprechend. Dieser Hellknight ist bereits ein bisschen matschig.