Half-Life 2 : Zumindest die Opt-In-Beta von Half-Life 2 hat nun auch offiziellen Oculus Rift-Support an Bord. Zumindest die Opt-In-Beta von Half-Life 2 hat nun auch offiziellen Oculus Rift-Support an Bord.

Mit einer entsprechenden Mod geht es zwar schon etwas länger, nun hat aber auch Valve für seinen Ego-Shooter Half-Life 2, oder zumindest für die Opt-In-Beta, ein Update für die Unterstützung des Oculus Rift VR Headsets implementiert. Bezogen werden kann es über SteamPipe, Steams neues Content-Distributions-System. Valve hofft, das Update in einigen Wochen auch jedem anderen zur Verfügung stellen zu können.

Allerdings warnt Programmierer Joe Ludwig direkt vor: Man sollte (noch) nicht erwarten, dass das Ganze so reibungslos wie bei Team Fortress 2 läuft und entsprechend mit Bugs rechnen. So lässt sich etwa das HUD aktuell nur schwer ablesen.

Valve hofft daher auf entsprechendes Feedback der Spieler, um weitere Verbesserungen vornehmen zu können. Allgemein sei man noch immer in einer Experimentierphase und feilt an Dingen wie zielen mit dem Fadenkreuz, Probleme mit der Benutzeroberfläche, aber auch Themen wie Motion Sickness nimmt man genauer unter die Lupe.

Eine Anleitung zur Installation des Oculus Rift VR-Supports für Half-Life 2 findet sich auf developer.oculusvr.com.

Bild 1 von 14
« zurück | weiter »
Oculus Rift