Project Shield : Publisher und Entwickler zeigen sich interessiert an Project Shield. Publisher und Entwickler zeigen sich interessiert an Project Shield. Kurz nach seiner Vorstellung auf der CES 2013 zeigen sich Entwickler und Publisher interessiert an Nvidias neuer Handheld-Konsole Project Shield.

Mark Rein von Epic Games nannte Project Shield ein »kompromissloses, leistungsstarkes Konsolenerlebnis«. Die auf der Konsole gezeigten Spiele wie Hawken oder Real Boxing nutzen beide die von Epic vermarktete Unreal Engine und würden seiner Meinung nach »fantastisch« auf dem Handheld aussehen. »Das ist gerade mal der Anfang. Wir sind wirklich gespannt, wie andere Unreal-Engine-Entwickler so viele Pferdestärken in so einem kompakten Gerät nutzen werden«, so Rein weiter.

Ebenfalls interessiert zeigte sich Yves Guillemont, der Geschäftsführer von Ubisoft: »Ubisoft ist immer gespannt auf neue Hardware-Entwicklungen und Project Shield verspricht sowohl PC, als auch Mobile-Spielern ein tolles Erlebnis. Zu sehen, dass die PC-Version von Assassin’s Creed 3auf dem Gerät läuft ist ein gutes Beispiel dafür und es bestärkt außerdem unser langjähriges Verhältnis mit Nvidia.«

Weder Ubisoft, noch Epic haben bisher offiziell ein Spiel für die Nvidia-Plattform angekündigt. Eines der auf der CES gezeigten Spiele für den Handheld war aber Hawkenvon Adhesive Games und Meteor Games. Laut denen sei Project Shield »eine natürliche Erweiterung zur PC-Entwicklung« und durch das Android-System eine offene Plattform.

Gegenüber Kotaku erklärte Nvidia, dass die Hawken-Entwickler vor Weihnachten einen Prototypen von Project Shield bekommen und daraufhin eine Demo-Version von Hawken für die Konsole entwickelt haben, die Nvidia dann auf der CES 2013 vorführen konnte. Die Android-Version von Hawken ist laut Nvidia aber exklusiv für Tegra-4-Systeme und damit wohl auch exklusiv für Project Shield.

Quelle: vg247.com