Hearthstone: Heroes of Warcraft : Hearthstone: Heroes of Warcraft hat laut Blizzard bereits mehr als 20 Millionen Spieler angezogen. Hearthstone: Heroes of Warcraft hat laut Blizzard bereits mehr als 20 Millionen Spieler angezogen.

Das Free2Play-Online-Sammelkartenspiel Hearthstone: Heroes of Warcraft hat bereits mehr als 20 Millionen Spieler. Das hat das zuständige Entwicklerstudio Blizzard nun über den offiziellen Twitter-Kanal zum Spiel bekannt gegeben.

Offiziell an den Start ging der Titel erstmals im vergangenen März auf dem PC. Seit April ist auch eine iPad-Version erhältlich. Bereits damals teilte das Entwicklerteam mit, dass mehr als zehn Millionen Accounts registriert worden seien. Offenbar hat sich die Spielerzahl innerhalb der letzten fünf Monate als verdoppelt.

Ob es sich bei der nun veröffentlichten Zahl um aktive Spieler oder lediglich erstellte Accounts handelt, geht aus dem Twitter-Posting allerdings nicht hervor. Dafür dürften gegen Ende des Jahres noch weitere Spieler hinzukommen: Hearthstone: Heroes of Warcraft soll im November oder Dezember für Android-Systeme und iPhones veröffentlicht werden.

Hearthstone: Heroes of Warcraft ist ein kostenlos spielbares digitales Sammelkartenspiel im WarCraft-Universum. In kurzen Matches mit einer Dauer um die zehn Minuten werden dabei Duelle zwischen zwei Spielern ausgetragen, die jeweils eine von neun spielbaren Klassen und ein Deck von 30 selbst zusammengestellten Spielkarten in den Kampf führen.

Im Laufe der Partie werden abwechselnd Karten in Form von Kreaturen, Zaubern und Ausrüstung gezogen, ausgespielt und Fähigkeiten eingesetzt, um den gegnerischen Helden zu besiegen. Je nach Heldenklasse und eingesetztem Deck kommen dabei die unterschiedlichsten Strategien zum Einsatz.

Gegen erspieltes Gold oder Echtgeld erhalten Spieler zusätzliche Kartenpakete, um die eigene Sammlung zu vergrößern, oder Zutritt zum Arena-Spielmodus.

» Hearthstone: Heroes of Warcraft im Test - Faszinierend einfach, einfach faszinierend

Hearthstone: Goblins gegen Gnome
Der Schrottbot zählt zu unseren Lieblingskarten der Erweiterung. Auf den ersten Blick unscheinbar und überteuert, aber in Kombination mit anderen Mechs ein brandgefährlicher Spätzünder.