Die schwedischen Entwickler von Paradox (Europa Universalis) schicken Sie nach Hearts of Iron wieder in den Zweiten Weltkrieg. Denn Anfang 2005 soll mit Hearts of Iron 2 die Fortsetzung der monumentalen Konfliktsimulation erscheinen -- obwohl Neuerungen wie überarbeitetes Interface und kooperativer Multiplayermodus eher nach dem Inhalt eines Addons klingen.

Gerüchten zufolge soll das neuste Werk der Schweden, das Mittelalter-Strategiespiel Crusader Kings, das letzte Programm auf Basis der angestaubten Europa Universalis-Engine gewesen sein. Wir sind also gespannt, ob Hearts of Iron 2 endlich grafisch einen Schritt nach vorne macht.