Heroes of the Storm : Heroes of the Storm kriegt Verstärkung aus dem Diablo-Universum dank neuer Karte, Helden und dem Event Eternal Conflict. Heroes of the Storm kriegt Verstärkung aus dem Diablo-Universum dank neuer Karte, Helden und dem Event Eternal Conflict.

Zum Thema Heroes of the Storm ab 3,87 € bei Amazon.de Der Entwickler Blizzard hat das so genannte Update Eternal Conflict für das MOBA Heroes of the Storm veröffentlicht. Die offiziellen Patch-Notes finden sich hier.

Wichtigster Inhalt ist die neue, namensgebende Karte »Schlachtfeld der Ewigkeit«. Die Karte entstammt dem Diablo-Universum und lässt Himmel gegen Hölle antreten. In unserem Test hatten wir uns noch daran gestört, dass keine im Spiel enthaltene Karte aus Blizzard-Universen stammt.

Zum Thema Diablo passend ist ebenfalls das Schatzgoblin-Event. Solange mindestens ein Spieler der Gruppe die tägliche Quest »Tötet den Schatzgoblin« offen hat, steht in der eigenen Basis zu Partiebeginn ein Goblin herum. Wird der bis zum Start der Runde ausgeschaltet, erhalten die Spieler 100 Gold, ansonsten verschwindet der Goblin durch ein Portal. Das kennen Spieler bereits aus Diablo 3.

Und ebenfalls aus Diablo 3 bekannt: Der Schlächter. Der aus dem ersten Akt bekannte Endgegner wird als neuer, spielbarer Held verfügbar sein und gehört wider Erwarten zur Gruppe der Assassinen-Charaktere.

Lesenswert: Das taugen die neuen Inhalte aus »Eternal Conflict«

Eternal Conflict ist kein reines Inhalts-Update, auch Bug-fixes und viele Anpassungen beim Shop, Sound, Grafik und so weiter sind enthalten. Während dem Event sollen weitere Updates mit neuen, passenden Inhalten folgen. So wurde der Mönch als erster Unterstützer aus dem Diablo-Universum bereits angekündigt.

Heroes of the Storm erschien offiziell am 02. Juni 2015 für den PC als Free2Play-Spiel.

Heroes of the Storm
Screenshots von der BlizzCon 2015