Zum Thema Hitman ab 6,98 € bei Amazon.de HITMAN - The Full Experience für 41,99 € bei GamesPlanet.com Die Zeit läuft. In Hitman hat man jetzt erneut 48 Stunden Zeit, ein Elusive Target um die Ecke zu bringen. Zielperson ist diesmal der dubiose Kleriker Adalrico Candelaria, den man in Sapienza finden und ausschalten muss. Wie immer gelten beim Ausführen der Mission einige besondere Regeln: Wenn Agent 47 stirbt oder das Ziel erledigt ist, kann man den Auftrag nicht wiederholen. Der Hit muss also gut geplant werden.

Aus dem Trailer geht hervor, dass sich Adalrico Candelaria in der Kathedrale von Sapienza herumtreibt. Die wird allerdings im Rahmen der Mission schwerer bewacht als sonst und ist außerdem abgeriegelt und nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Wir haben die Mission direkt zum Start erledigt und verraten im folgenden Absatz, wie der Auftrag besonders leicht ausgeführt werden kann (und dabei kann man noch eine seltene Challenge abstauben). Wer sich das nicht spoilern möchte, sollte also nicht weiterlesen.

Elusive Target 3 killen - So geht's

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Anders als die bisherigen Elusive Targets, kann man dieses ohne Komfortverluste direkt auf Mastery Level 1 bequem ausschalten. Als Startpunkt wählen wir den normalen Einstieg auf der Parkbank, drehen uns aber direkt um, ignorieren Carusos Villa und machen uns auf Richtung Pier. Dort findet man die große Kirche von Sapienza - da müssen wir rein.

Problem: Die CICADA-Wachen haben den ganzen Komplex für die Öffentlichkeit gesperrt. Allerdings können wir rechts an der Kirche vorbei in den Vorraum der Begräbnishalle, wo ein Klerus-Mitarbeiter herumtelefoniert. Wir betreten den Raum, schließen die Tür, knocken den Kerl aus, nehmen den Kirchenschlüssel, öffnen damit den Zugang zur Leichenhalle direkt hinter dem Raum, in dem wir uns gerade befinden, und verstauen den armen Kerl in der Kühltruhe.

Damit können wir uns frei im Kirchenareal rumtreiben, lediglich die anderen Klerus-Mitarbeiter und der Chef-Priester erkennen unseren Betrug. Wichtig: Das gilt nicht für die Zielperson. Der können wir munter vor der Nase herumtanzen, ohne dass sie das stören würde. Adalrico Candelaria taucht nach einer Weile in der Kirche auf - man kann ihn durch das Rot in seinem Gewand ganz gut vom Rest der Priesterschaft unterscheiden (und dadurch, dass er keinen Hut trägt).

Unser bequemer Kill lief wie folgt: Man ignoriert die eigentliche Kirche und rennt stattdessen die hölzerne Treppe bis zur Spitze des Glockenturms hinauf. Wichtig: Das Brecheisen in dem Werkzeugkasten auf dem Weg nach oben nicht vergessen. Auf dem Dach knocken wir die Cicada-Wache aus und warten. Warten. Warten. Mit der Instinkt-Sicht studieren wir das Treppenhaus unter uns, beobachten die Wache, die den Aufgang zur Treppe absichert. Irgendwann wird die Zielperson mit diesem Kerl reden. Genau in diesem Moment lösen wir mit dem Brecheisen die Glocke, lassen sie heruntersausen und begraben die Candelaria unter den Trümmern.

Danach bricht unten natürlich das Chaos aus. Zur Sicherheit wechselt man die Kleidung mit der bewusstlosen Cicada-Wache und wartet, bis unten die Suche endet. Die weißen Warnungssymbole über den Köpfen der Wachen sollten verschwinden und jeder geht seiner Wege. Das ist die perfekte Chance, sich aus dem Staub zu machen und über den Pier oder das Auto zu Beginn der Mission abzuhauen.

Bild 1 von 41
« zurück | weiter »
Hitman: Episode 5 - Colorado
Mit der fünften Episode wird der Contract-Modus überarbeitet, das Spiel erkennt und unterscheidet zig Mordarten.