Hitman : Hitman macht auf dem PC Probleme: Der jüngste Patch nimmt Zwangseinstellungen an der Grafik vor. Hitman macht auf dem PC Probleme: Der jüngste Patch nimmt Zwangseinstellungen an der Grafik vor.

Zum Thema Hitman ab 6,98 € bei Amazon.de HITMAN - The Full Experience für 41,99 € bei GamesPlanet.com Das Holstern von Waffen, eine Reconnect-Funktion, Abschaltoptionen für einzelne Elemente der Benutzeroberfläche - der jüngste Patch für die PC-Version von Hitman hat einige willkommene Verbesserungen mit sich gebracht. Dennoch sind aktuell viele Spieler sauer. Das Update hat nämlich auch zu einem merkwürdigen Fehler mit den Grafikeinstellungen geführt.

Die gibt das Spiel nun offenbar zwangsläufig vor: Wie zahlreiche Spieler im entsprechenden Reddit-Forum zu Hitman berichten, passen sich die Grafikeinstellungen aktuell automatisch den vom Spiel errechneten empfohlenen Einstellungen an. Dadurch lässt sich zum Beispiel die VSync-Option nicht individuell an- oder abschalten. Auch die Qualität der Schatten stellt das Spiel nach eigenem Ermessen ein.

Für PC-Spieler hat das ernsthafte Performance-Konsequenzen: Je nach empfohlenen Einstellungen kommt es zu schlechterer Grafik und einer höheren Bildwiederholraten - oder umgekehrt. Einfluss darauf hat jedoch niemand mehr.

Ändern kann das wohl nur ein weiterer Patch. Wann ein solcher erscheinen wird, ist bisher aber unbekannt. Immerhin: IO Interactive hat bestätigt, sich des Problems bewusst zu sein und an einer Lösung zu arbeiten.

Bild 1 von 41
« zurück | weiter »
Hitman: Episode 5 - Colorado
Mit der fünften Episode wird der Contract-Modus überarbeitet, das Spiel erkennt und unterscheidet zig Mordarten.