Hunted: Die Schmiede der Finsternis - PC

Action  |  Release: 03. Juni 2011  |   Publisher: Bethesda
Seite 1 2   Fazit Wertung

Hunted: Die Schmiede der Finsternis im Test

Sie streiten, sie scherzen, sie schnetzeln

Branchen-Legende Brian Fargo liefert mit Hunted: Die Schmiede der Finsternis ein Koop-Actionspiel alter Schule ab. Ohne bemerkenswerte Innovationen, dafür mit reichlich Kurzweil.

Von Daniel Matschijewsky |

Datum: 04.06.2011


Zum Thema » Hunted: Test-Video Kommentierte Spielszenen & Fazit » Hunted - Video Die ersten 10 Minuten Was sind denn das bitte für Helden? Der eine fürchtet sich vor Insekten, die andere hat Höhenangst. Und so jemand soll die Welt retten? Ein Kinderspiel für die Elfenjägerin E’lara und den menschlichen Krieger Caddoc, die Hauptfiguren aus Hunted: Die Schmiede der Finsternis . Seit Jahren sind die beiden ein eingespieltes Team, hauen Monster zu Hunderten aus den Latschen und nehmen es bei Bedarf sogar mit einem Dämonengott auf. Zumindest, wenn keine Spinnen oder Abgründe dazwischen kommen. Vorhang auf für das sympathischste Heldengespann der letzten Jahre. Würde doch nur auch der Rest von Brian Fargos neuer Koop-Klopperei so viel Charme versprühen.

Hunted: Die Schmiede der Finsternis
Nur mit Explosivpfeilen kann E’lara die Rüstung von Elite-Wargen beschädigen. Ihren Kumpel Caddoc (rechts) verletzt die Elfendame damit glücklicherweise nicht.

Zwei Helden, ein Ziel

Ein böser Traum Caddocs bringt den Stein ins Rollen. Visionen von Dämonen und der mysteriösen Geisterdame Seraphin scheuchen den Krieger und seine skeptische Kollegin E’lara auf und direkt in eine mystische Schlacht, in der allerhand monströses Gesocks die Menschheit versklaven will.

Hunted: Die Schmiede der Finsternis : E’lara und Caddoc gehören zu den sympathischsten Actionhelden der letzten Jahre. E’lara und Caddoc gehören zu den sympathischsten Actionhelden der letzten Jahre. Neue Impulse vermag die klischeehafte Geschichte dem Fantasy-Genre zwar nicht zu geben, dennoch zieht uns Hunted schnell ins Geschehen. Das liegt vor allem an seinem coolen Heldenduo. Es vergeht kaum eine Minute, in der E’lara und Caddoc nicht irgendwelche Kommentare von sich geben oder auf süffisante Art miteinander streiten. Wir identifizieren uns schnell mit dem ungleichen Paar, was auch den sehr guten deutschen Sprechern zu verdanken ist. Ärgerlicherweise wurde kaum ein Dialog lippensynchron vertont.

Auch die Charakterdetails und Animationen können nicht mit aktuellen Titeln wie Dragon Age 2 oder The Witcher 2 mithalten, wodurch Caddoc und E’lara das letzte Quäntchen Lebendigkeit vermissen lassen. Ebenfalls schade: Hunted fängt zwar stark an, verliert sich im Verlauf aber durch eine arg in die Länge gezogene Kampagne, die uns ohne bemerkenswerte Höhepunkte von einem Minischarmützel ins nächste schickt. Warum das Spiel den Untertitel Die Schmiede der Finsternis trägt, wird ebenfalls erst gegen Ende klar.

Kein pures Haudrauf

Wo die Geschichte schwächelt, trumpfen die Kämpfe auf. Typisch für einen Koop-Titel ist Hunted auf die Zusammenarbeit beider Spieler ausgelegt. Während Caddoc mit Schwert, Axt oder Knüppel im Nahkampf drauf drischt, piesackt E’lara mit Pfeil und Bogen aus der Distanz.

Zwar beherrschen beide auch die jeweils andere Disziplin, sind dabei aber verletzungsanfälliger und weniger effektiv. Durch stupides Tastenhämmern gewinnt das Duo ohnehin keinen Blumentopf. So wollen zum Beispiel gegnerische Angriffe im richtigen Moment geblockt und Bogenschützen aus ihren Verstecken geballert werden, da Treffer empfindlich viel Lebensenergie kosten. Zudem verschleißen Waffen und Rüstungsteile. Wer also nicht aufpasst, der steht im Eifer des Gefechts plötzlich ohne Schild da. Gut, dass erledigte Feinde allerhand Krempel fallen lassen und wir an Waffenständen neue, oft mit magischen Boni versehene oder legendäre Haudrauf-Werkzeuge finden. Die Auswahl kann zwar nicht mit einem Diablo mithalten, das Absuchen der Levels nach besseren Gegenständen motiviert trotzdem.

Mächtiges Heldengespann

E’lara und Caddoc beherrschen je drei Waffenfertigkeiten und Zauber, die wir durch gefundene Kristalle erlernen und sukzessive ausbauen können.

Hunted: Die Schmiede der Finsternis : Die erlernbaren Talente und Zauber motivieren, sind aber nicht optimal ausbalanciert. Die erlernbaren Talente und Zauber motivieren, sind aber nicht optimal ausbalanciert. Das macht Spaß, da sich jede Stufe spürbar auf den ausgeteilten Schaden auswirkt. Allerdings haben Spieler, die die Umgebung gewissenhaft nach Kristallen absuchen, bereits nach zwei Dritteln der Kampagne nahezu alle Talentbäume komplett erforscht. Eine Geschmacksfrage: Während Rollenspiel-Puristen über die fehlende Möglichkeit meckern, sich spezialisieren zu können, jubeln Actionfans darüber, (über)mächtige Helden ins Gefecht zu führen. Etwas mehr Anspruch hätte Hunted aber gut getan, fortgeschrittene Spieler und Profis dürften von der Klopperei chronisch unterfordert sein. Nur der so genannte »Oldschool«-Schwierigkeitsgrad, den wir aber erst durch einmaliges Durchspielen freischalten, fordert wirklich.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (66) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Schnuppix
Schnuppix
#1 | 04. Jun 2011, 12:45
"Warten Sie mit dem Kauf besser, bis es Hunted zum Budget-Preis gibt." Das wiederspricht der Wertung phänomenal.
rate (45)  |  rate (8)
Avatar Bruce will es
Bruce will es
#2 | 04. Jun 2011, 12:50
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar SethSteiner
SethSteiner
#3 | 04. Jun 2011, 12:58
Das Spiel ist wohl wie ich es erwartet hatte, obwohl nicht ganz. Ich hatte mit weniger als zehn Stunden Spielzeit gerechnet. Das variiert zwar sowieso von Spieler zu Spieler aber in meinen Ohren klingt das ausreichend in einer Zeit in der Spiele schon an fünf Stunden scheitern. Ansonsten kann ich gut mit den Kontrapunkten leben besonders dem Bösewichte bleiben blass, also dafür gehören ja wohl vor allem die großen Titel mal gescholten, mit Budget, Autoren und Co.. Also Hunted steht weiter auf der Liste und übrigens, per Import hat man Budgetpreise schon zum Release.
rate (14)  |  rate (3)
Avatar AndrewThrawn
AndrewThrawn
#4 | 04. Jun 2011, 13:00
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar NekatorFail
NekatorFail
#5 | 04. Jun 2011, 13:53
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Asnagath
Asnagath
#6 | 04. Jun 2011, 14:07
Wow, ich hatte mir von diesem Spiel etwas mehr erwartet. Angesichts der recht kurzen Spielzeit, greife ich wohl wirklich erst zu, wenn es zum Budget-preis erhältlich sein wird.
Dann sind hoffentlich bereits einige Patches erschienen, die das Spiel nochmal optimieren. Ich freu mich trotz alledem drauf, schon wegen der herrlich sympathischen Helden! :)
rate (6)  |  rate (1)
Avatar bayern-bua
bayern-bua
#7 | 04. Jun 2011, 14:21
Schade schade, ich hatte ja auf einen Titel mit dem Kaliber von Dark Messiah gehofft. Klingt jetzt alles nicht so berauschend und in Zeiten in denen es kaum noch Demos vorm Releas gibt werd ich wohl erstmal warten bis es billiger wird.
rate (2)  |  rate (3)
Avatar mirdochegal
mirdochegal
#8 | 04. Jun 2011, 14:24
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Ruvimbo
Ruvimbo
#9 | 04. Jun 2011, 14:37
"[...] der Detailgrad der Charaktere und Texturen bleibt weit hinter aktuellen Actiontiteln zurück."

Grafik 7/10

Mir kommt es vor, als wäre es in letzter Zeit sehr leicht geworden, eine hohe Wertung in Grafik zu bekommen. Im Artikel wird erwähnt, dass sich das Spiel einer von 2007 ähnelt, nur mit besseren Effekten. Sollte man wirklich so großzügig in der Punktevergabe sein?

Zum Spiel: Ich werd es wohl mal zum Budgetpreis kaufen, wie von Daniel geraten, denn Koop macht einfach Laune. :)
rate (5)  |  rate (3)
Avatar captain_drink
captain_drink
#10 | 04. Jun 2011, 14:38
10 Stunden sind "vergleichsweise" kurz? Woran orientiert sich hier der Vergleich? Wenn man die 6/10 bei Umfang von Black Ops zum gefühlt 1000. Mal herauskramt, merkt man, dass die Vergleichbarkeit der GS-Wertungen mal wieder für die Katz' ist.
rate (6)  |  rate (0)
1 2 3 ... 7 weiter »

Assassin's Creed Unity
39,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Dark Souls II - [PC]
19,99 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei amazon.de
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Hunted: Die Schmiede der Finsternis

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 03. Juni 2011
Publisher: Bethesda
Entwickler: inXile Entertainment
Webseite: http://www.huntedthegame.com/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 670 von 5705 in: PC-Spiele
Platz 445 von 9443 in: PC-Spiele | Action
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 42 User   hinzufügen
Wunschliste: 11 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Hunted im Preisvergleich: 2 Angebote ab 5,99 €  Hunted im Preisvergleich: 2 Angebote ab 5,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten