Jack Keane und das Auge des Schicksals - PC

Point & Click  |  Release: 07. November 2012  |   Publisher: Astragon Software
Seite 1 2   Fazit Wertung

Jack Keane und das Auge des Schicksals im Test | Seite 2

Indiana Jones light

Rätsel & Steuerung: Donkey Kong lässt grüßen

Die treibende und dynamische Handlung geht aber leider auf Kosten des Rätselniveaus. Jack Keane 2 erkauft sich die schnellen und zahlreichen Schauplatzwechsel sowie die dramatischen Ereignisse wie Auto- und Flugschiff-Verfolgungsjagden durch eine geringere Rätselkomplexität. Um rasch voran zu kommen, sind die Schauplätze überschaubar und klein gehalten. Es gibt stets nur eine geringe Anzahl an Interaktionspunkten sowie NPCs und dementsprechend wenige Objekte finden sich im Inventar des Helden wieder. Die Anzahl an möglichen und logischen Kombinationen ist dadurch sehr eingeschränkt, der Anspruch an die Denkleistung entsprechend niedrig.

Jack Keane und das Auge des Schicksals : Dramatische Einlagen wie zum Beispiel diese Verfolgungsjagd spielen sich zwar spannend, spielerisch aber eher anspruchslos. Dramatische Einlagen wie zum Beispiel diese Verfolgungsjagd spielen sich zwar spannend, spielerisch aber eher anspruchslos. Auf viele Lösungen kommen wir sofort oder haben sie durch schlichtes Kombinieren der wenigen Objekte schnell geknackt. So hängt beispielsweise während einer Auto-Verfolgungsjagd gut sichtbar ein Ersatzreifen an der Karosserie, den wir zunächst nicht mal ins Inventar packen können. Später gibt es prompt einen Reifenschaden und schon dürfen wir ans Reserverad und es anschrauben – nicht gerade die hohe Kunst der Kopfnüsse. Jack Keane und das Auge des Schicksals richtet sich vom Anspruch her daher eher an Adventure-Einsteiger. Profis fühlen sich unterfordert. Dafür sind die Rätsel meist vorbildlich logisch und mit genügend Hinweisen unterfüttert. Und ein Logbucheintrag weist uns immer auf das nächste Ziel hin.

Nicht ganz so glücklich: die Steuerung. Wir können Jack entweder direkt mit den WASD-Tasten durch die 3D-Schauplätze lotsen oder führen ihn mit der Maus. Beide Varianten fallen aber etwas unpräzise aus. Besonders doof ist das in den Hüpfpassagen. Darin springen wir zum Beispiel in Donkey Kong-Manier über Fässer, die ein Gorilla nach uns schmeißt, oder hopsen über Abgründe. Wirklich gelungen sind diese Einlagen in unseren Augen aber sowieso nicht – und das nicht nur wegen der ungenauen Steuerung. Auch die ständig wiederkehrenden Kämpfe ermüden uns mit der Zeit, basieren sie doch auf einem simplen Karten-System, in dem wir anhand der Angriffsanimation des Gegners die richtige Verteidigungs-Karte ziehen müssen.

Jack Keane und das Auge des Schicksals : Immer wieder kommt es im Spielverlauf zu Kampfeinlagen, die wir über ein Kartensystem bestreiten.

Das Kampfsystem: Kampf
Immer wieder kommt es im Spielverlauf zu Kampfeinlagen, die wir über ein Kartensystem bestreiten.

Die Technik: Trotz Profis etwas leblos

Technisch besitzt Jack Keane und das Auge des Schicksals die gewohnten Deck 13-Qualitäten, nämlich einen durchgehenden und in sich stimmigen 3D-Comic-Look, der stilsicher in Charakteren und Umgebung umgesetzt wurde. Abstriche sollte man aber beim allgemeinen Detailgrad sowie bei den Gesichts- und Körperanimationen machen.

Einer professionellen Vertonung durch prominente Synchronsprecher wie David Nathan (Johnny Depp, Christian Bale), Binaca Krahl (Charlize Theron) oder Thomas Danneberg (John Cleese) steht leider die behäbige Dialogregie gegenüber, die es verpasst, die für sich gut eingesprochenen Zeilen dynamisch miteinander zu verbinden. Zu oft hatten wir das Gefühl, das jeder Sprecher für sich liest und nur gelegentlich, wie bei den Kabbeleien zwischen Amanda und Eve, bekommen wir das Gefühl von echter Zwiesprache und Schlagabtäuschen.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Fazit
Wertung
Diesen Artikel:   Kommentieren (19) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#1 | 08. Nov 2012, 13:54
netter Bonus für ein deutsches Spiel...den "milden Blick" sollte man nicht beim Bewerten nutzen. Naja, ich pers. fand schon den ersten Teil einfach und unlustig.
rate (12)  |  rate (4)
Avatar Ludwig
Ludwig
#2 | 08. Nov 2012, 14:35
Ich erwarte von einem Spieletest dass man das Spiel objektiv testet, und keine Sympathie-Boni für vergangene Verdienste verteilt.

Aber es passt ins Bild dessen, was ich inzwischen von GS-Tests halte. Da schaue ich doch lieber gleich mal bei 4players vorbei.


Aufgrund dieses Tests bin ich aber schon leicht ernüchtert. Der erste Teil war super, wirklich ganz grosse Klasse. Dass man den Schwierigkeitsgrad jetzt massenkompatibel runtergeschraubt hat finde ich schon enttäuschend.
Trotzdem werde ich den Titel mal im Auge behalten und weitere Reaktionen abwarten. Denn eigentlich habe ich schon Bock auf ein (paar) gute(s) Adventure(s) in den Weihnachtsferien.
rate (11)  |  rate (14)
Avatar raphael
raphael
#3 | 08. Nov 2012, 14:40
Jack Keane 2 könnte ein Spiel für mich sein. Jack fand ich schon im ersten Teil einfach eine sympathische Figur und auch das karibische Setting hat mir gefallen.

Das die Rätsel nicht zu den schwersten gehören, ist mir auch recht.

Die Geduld, die ich vor 15 Jahren noch für Monkey Island und Indiana Jones aufbrachte, habe ich heute irgendwie nicht mehr. Das habe ich zuletzt bei Deponia mit seinen vielen Schauplätzen gemerkt.

Grüße,
Raphael

ps: Der Sympathiebonus ist auf Patricks persönliches Fazit beschränkt (habe ich zumindest so verstanden).
rate (15)  |  rate (0)
Avatar turritom
turritom
#4 | 08. Nov 2012, 14:51
ich muss auch ehrlich sein das ich sogar mit dem Humor aus Deponia nichts anfangen kann, also wird das hier dann wohl auch nichts für mich sein.
rate (3)  |  rate (3)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#5 | 08. Nov 2012, 15:01
Zitat von turritom:
ich muss auch ehrlich sein das ich sogar mit dem Humor aus Deponia nichts anfangen kann, also wird das hier dann wohl auch nichts für mich sein.


dito...Demo von Teil 1 gezockt und beim Humor eher das Fremdschämen bekommen....das hat nichts, aber auch wirklich NICHTS mit dem Humor von Monkey Island oder Sam & Max zu tun....es ist einfach so: die Deutschen können es nicht...wie man ja im TV immer und immerwieder sehen muss -,-
rate (10)  |  rate (9)
Avatar Forsti 13
Forsti 13
#6 | 08. Nov 2012, 16:01
Schade, das Deck 13 jetzt bei 3 Spielen in Folge die Erwartungen nicht erreichen konnte und auch nicht an das Können ihrer älteren Spiele heran kam. Da mach ich mir schon etwas sorgen.
Auch wenn ich kein großer Adventurefan bin, aber 2-3 Adventure im Jahr sind schon immer wieder lustig.

@Ludwig

Zitat von Ludwig:
Ich erwarte von einem Spieletest dass man das Spiel objektiv testet, und keine Sympathie-Boni für vergangene Verdienste verteilt.

Aber es passt ins Bild dessen, was ich inzwischen von GS-Tests halte. Da schaue ich doch lieber gleich mal bei 4players vorbei.


Objektiv und 4players? Ernsthaft?
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Thuje
Thuje
#7 | 08. Nov 2012, 16:05
Hmm entweder noch einfacher und liebloser als Geheimakte 3 ... (geht das ??) oder total verpfuschte Gamestar Wertung ... muss ich wohl noch andre Wertungen zu Rate ziehen (Adventure-Treff)...

Nach Geheimakte 3 mit 85% (Adventure-Treff 70%), hätt ich hier jetzt von Gamestar ne 95% erwartet ... jetzt bin ich verwirrt :P

8h Spielzeit ohoh ... wenn Geheimakte 15h hatte und ich 4h gebraucht hab ... bin ich hier dann in 30min durch ... hmmmm

PS : Nachdem ich die beiden Spiele direkt verglichen habe, muss ich euch schon fragen :
Warum steht bei Geheimakte mit angeblichen 15h als MINUS " -könnte länger sein" und bei Jack Keane mit angeblichen 8h als PLUS " -passable Spieldauer" .... SINN ??
rate (10)  |  rate (0)
Avatar Ludwig
Ludwig
#8 | 08. Nov 2012, 16:07
Zitat von Forsti 13:

@Ludwig

Objektiv und 4players? Ernsthaft?

Ja, ernsthaft.
Bei den meisten reviews habe ich inzwischen wirklich das Gefühl dass sie gekauft sind, bzw. zuviel Nähe zum Entwickler/Publisher besteht. 4players traut sich wenigstens noch schlechte Wertungen für Spiele von grossen publishern zu vergeben, wenn sie es verdient haben.
rate (1)  |  rate (12)
Avatar Brahlam
Brahlam
#9 | 08. Nov 2012, 16:10
Zitat von Ludwig:

Aber es passt ins Bild dessen, was ich inzwischen von GS-Tests halte. Da schaue ich doch lieber gleich mal bei 4players vorbei.


4 Players und Objektiv.. muahhahaa... Deutsche haben wohl doch Humor. ;>

@Topic
Ein eher ernüchternder Test, gekauft wird es aber trotzdem irgendwann, momentan knoble ich ohnehin noch an Deponia 2. :)
rate (6)  |  rate (5)
Avatar Forsti 13
Forsti 13
#10 | 08. Nov 2012, 17:12
@Ludwig

Zitat von Ludwig:

Ja, ernsthaft.
Bei den meisten reviews habe ich inzwischen wirklich das Gefühl dass sie gekauft sind, bzw. zuviel Nähe zum Entwickler/Publisher besteht. 4players traut sich wenigstens noch schlechte Wertungen für Spiele von grossen publishern zu vergeben, wenn sie es verdient haben.


Achso und was ist mit den Wertungen zu MoH, Die Sims (alle letzten Addons) und Syndikate um ein paar aufzuzählen?
Und ich bitte dich 4players bewertet Spiele nachdem wie gut der Kaffee heute in der Kantine ist. Da stehen oft Dinge in den Artikeln die für gut oder schlecht bewertet werden, das man mit dem Kopf durch die Tischplatte schlagen will.
Und dann kommt noch der Luiblbonus für die ganzen Indiespiele und Total War Spiele dazu, der dafür sorgt, dass da niemals was unter 90 fallen kann, auch wenns nicht einmal Gameplay hat (hat da jemand Dear Esther gesagt?).
Sorry, aber 4players ist vieles, aber nicht objektiv.
rate (10)  |  rate (2)

Alien Isolation
32,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
FIFA 15
49,95 €
zzgl. 1,90 € Versand
bei Hitmeister
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Jack Keane und das Auge des Schicksals

Plattform: PC
Genre Adventure
Untergenre: Point & Click
Release D: 07. November 2012
Publisher: Astragon Software
Entwickler: Deck 13 Interactive
Webseite: http://www.jack-keane.com/
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 960 von 5735 in: PC-Spiele
Platz 28 von 302 in: PC-Spiele | Adventure | Point & Click
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 11 User   hinzufügen
Wunschliste: 7 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Jack Keane 2 im Preisvergleich: 3 Angebote ab 9,99 €  Jack Keane 2 im Preisvergleich: 3 Angebote ab 9,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten