PlayStation 4 : Die Playstation 4 wird mit neuen social Features aufwarten, welche die Spieler besser vernetzen sollen. Die Playstation 4 wird mit neuen social Features aufwarten, welche die Spieler besser vernetzen sollen.

Linus Blomberg ist Mitbegründer und technischer Leiter bei den schwedischen Avalanche Studios, die vor allem durch die Just-Cause-Reihe bekannt sind. In einem Interview mit Gaming Bolt sagte Blomberg jetzt, dass Sonys kommende Konsole PlayStation 4 den PC längerfristig ausstechen wird. Es sei gut, dass die Konsolen einen neuen Schub bekämen, so Blomberg. Sie seien von dem PC schon vor Jahren technisch überholt worden und würden außerdem Marktanteile an die Mobilgeräte verlieren.

»Die PlayStation 4 wird nicht nur aus hardware-technischer Sicht eine zugstarke Plattform, sondern durch die sozialen Netzwerkoptionen und den integrierten Marktplatz näher an den mobilen Endgeräten stehen. Die PS4 vereint das Beste aus verschiedenen Bereichen: Gute Performance beim High-End Gaming, soziale Vernetzung und Marktplatz. Für uns als Entwickler ist das alles sehr spannend und eröffnet ganz neue Möglichkeiten.«

Blomberg sagte, er sei froh, dass man sich bei Sony entschieden habe, 8 GB Arbeitsspeicher in der PS4 zu verbauen: Damit würde die PlayStation4 die meisten PCs über Jahre hinweg ausstechen. Blomberg spielt aber vermutlich auf den durchschnittlichen Standard-PC und nicht auf aktuelle Gaming-Rechner an, die bereits jetzt meist mit 8 GB oder sogar mehr ausgerüstet sind.

Avalanche arbeitet derzeit an einem noch nicht näher benannten Titel für die kommende Konsolen-Generation. Ob es sich dabei um Just Cause 3 handelt, steht aber noch nicht fest. Zuletzt verdichteten sich jedoch die Hinweise und Gerüchte um ein neues Just-Cause-Spiel.

Zu einem konkreten Erscheinungstermin für die PlayStation 4 hat Sony bisher noch keine Angaben gemacht, ebenso wenig wie zum angestrebten Preis der Konsole.