Kingdom Come: Deliverance : Kingdom Come: Deliverance wird auch für die PS4 und Xbox One erscheinen - jedoch laut aktueller Enwtickleraussagen nicht mehr als Beta. Zuerst soll die Performance der Windows-Version optimiert und priorisiert werden. Kingdom Come: Deliverance wird auch für die PS4 und Xbox One erscheinen - jedoch laut aktueller Enwtickleraussagen nicht mehr als Beta. Zuerst soll die Performance der Windows-Version optimiert und priorisiert werden.

Das First-Person-Mittelalter-Rollenspiel Kingdom Come: Deliverance befindet sich seit dem 3. März 2016 in der Closed Beta. Im Gespräch mit dem Entwickler haben wir uns über den aktuellen Stand der Entwicklung erkundigt und auch die Frage gestellt, ob es die Beta auch auf die Xbox One und Playstation 4 schaffen wird.

Die Entwicklung für Konsolen habe bereits begonnen und die beiden Versionen würden auch schon »laufen«. Der Plan, das Spiel auf Konsole zu bringen, ist vom Entwickler ja schon länger bestätigt. Die Beta des Mittelalter-Rollenspiels wird es dagegen laut unserer Informationen nur auf dem PC geben, da die Optimierung der Perfomance für Windows priorisiert werden soll.

Unsere Preview: Kingdom Come: Deliverance - Muss man gesehen haben

Wer an der Closed Beta teilnehmen will, muss das Spiel über die offizielle Webseite des Entwicklers Warhorse kaufen und kann es dann von dort über einen Launcher-Programm herunterladen und auf dem Laufenden halten. Das Spiel kostet 50 Euro, wer die Entwickler darüber hinaus noch weiter unterstützen will, kann aber auch zu teureren Versionen greifen und so weitere Belohnungen freischalten. Warhorse hat die Entwicklung von Kingdom Come über Crowdfunding finanziert. Falls das Spiel ein Erfolg wird, sind weitere Serienteile geplant, die die bisherige Geschichte teilweise aufgreifen.

Kingdom Come: Deliverance
Und das ist der gute Mann. Er wird den Prolog leider nicht überleben. Kingdom Come: Deliverance erzählt eine Rache-Story.