Lawbreakers : Cliff Bleszinski will mit Lawbreakers ein Zeichen gegen die Politik in North Carolina setzen. Cliff Bleszinski will mit Lawbreakers ein Zeichen gegen die Politik in North Carolina setzen.

Der Arena-Shooter Lawbreakers von Cliff Beszinski wird in North Carolina entwickelt. Einem US-Staat, der gerade mit einem umstrittenen Gesetz für Schlagzeilen sorgt: Der sogenannte »Bathroom Bill« sieht vor, dass Transsexuelle nicht die öffentlichen Toiletten benutzen dürfen, die ihrer wahren Geschlechtsidentität entsprechen. Ein Mann, der als Frau lebt, muss dort also weiterhin die Herrentoilette benutzen.

Zukunft ohne Diskriminierung

Aber nicht, wenn es nach Cliffy B geht: Der hat kurzerhand geschlechtsneutrale Toiletten in Lawbreakers eingebaut und erklärt »Das ist die Zukunft, nicht das, was ihr euch ausmalt«. Der Tweet richtet sich dabei direkt an den Gouverneur Pat McCrory, der den Gesetzesentwurf verabschiedet hat.

Damit ist der Spieleentwickler nicht der einzige, der klare Worte gegen das Gesetz findet. Auch viele Hollywoodgrößen und Firmen wie Apple haben angekündigt, nicht mehr im US-Staat arbeiten zu wollen, bis das diskriminierende Gesetz aufgehoben wurde. Der Sinn dahinter sollte eigentlich sein, Frauen und Kinder in öffentlichen Toiletten vor Übergriffen zu schützen. Vermutlich eine unbegründete Angst, da zahlreiche Staaten bereits erlauben, dass Schwulen, Lesben oder Transsexuelle die öffentlichen Toiletten ihrer gefühlten Geschlechtsidentität nach nutzen ohne dass es vermehrt zu solchen Vorfällen kam.

Mehr zu Lawbreakers: Entwickler-Info zu Netcode, Tickrate und dedizierten Servern

Biologisch geschützt, persönlich nicht

Somit sehen viele lediglich die Freiheitsrechte der betroffenen Personen eingeschränkt. North Carolina beruft sich allerdings auf die Anti-Diskriminierungsgesetze, die zwar das biologische Geschlecht schützen, nicht aber die persönliche Geschlechtsidentität oder sexuelle Orientierung. Dadurch ist es den einzelnen Städten nicht möglich, das Gesetz individuell abzuändern, da diese Rechte nicht angetastet werden dürfen.

Lawbreakers soll jedoch eine andere Zukunft porträtieren. Der Shooter spielt im Jahr 2105, in dem der Mond durch eine Katastrophe gespalten wurde. Dadurch wird die Schwerkraft auf der Erde teilweise außer Kraft gesetzt, was Gesetzeshüter und die »Lawbreakers« dazu veranlasst, um den Planeten zu kämpfen. Zumindest darüber, welche Toilette man benutzen soll, dürfte man sich dann aber einig sein.

Lawbreakers - E3-Screenshots