League of Legends : Das MOBA-Spiel League of Legends wird in Zukunft nicht über Steam vertrieben werden. Das MOBA-Spiel League of Legends wird in Zukunft nicht über Steam vertrieben werden. Jüngst machten Gerüchte die Runde, dass das MOBA-Spiel League of Legends in Zukunft über Valves Steam-Plattform erhältlich sein soll. Die Spekulationen wurden dadurch angeregt, dass mehrere Versionen von League of Legends in der vergangenen Woche nach einem Update in der Steam-Datenbank aufgetaucht waren.

Wie der Communications Director vom Entwickler Riot Games aber via Reddit erklärte, ist das kein Hinweis auf die Zukunft, sondern ein Relikt aus der Vergangenheit:

Für eine kurze Zeit konnten Spieler nach dem Release von League of Legends 2009 eine digitale Collectors Edition des Spiels kaufen. Die wurde von unseren europäischen Partnern über mehrere Vertriebswege angeboten, darunter auch Steam. Diese Vertriebsmethoden haben wir 2010 eingestellt, aber eine geringe Zahl an Spielern hat die Version des Spiels noch auf ihrem Steam-Account, darum kommt es gelegentlich wieder hoch. Es gibt keine Pläne das aktuelle Vertriebsmodell zu ändern, wir vertreiben League of Legends direkt über leagueoflegends.com.

Währenddessen hat Riot Games sein MOBA-Spiel um einen neuen Champion erweitert. Die Fähigkeiten des Support-Charakters namens »Nami, the Tidecaller« werden von den Entwicklern in einem ausführlichen Spotlight-Video erklärt.