League of Legends : Die Spieler können Teemo und Karthus dieses Jahr nicht im »One for All«-Modus von League of Legends spielen. Die Spieler können Teemo und Karthus dieses Jahr nicht im »One for All«-Modus von League of Legends spielen.

Erst vor kurzem hat Riot Games den Spielmodus »One for All« wieder in League of Legends eingefügt. Jetzt wurde Teemo in dem Spielmodus gebannt.

Den neuen Spielmodus gab es schon früher in Leage of Legends. Allerdings nur für einige Wochen. Auch diesmal können die Spieler »One for All« nur bis zum 26. Oktober spielen. In dem Modus kann jeder Spieler den gleichen Helden spielen. Normalerweise ist das nicht möglich. Diesmal gibt es auch Mirror-Matches. Das bedeutet, dass alle 10 Spieler in einem Match mit dem gleichen Champion antreten können.

Matches mit zehn Teemos wird es aber nicht geben. Den hat Riot nur wenige Stunden nachdem der Spielmodus online ging gesperrt. Gleiches gilt für Karthus. Laut dem Entwickler stören die beiden Helden die Spielweise des gegnerischen Teams mit ihren Fähigkeiten zu sehr. Etwas, das andere Champions in diesem Ausmaß nicht tun können.

Laut Riot war es von Anfang an geplant, die zwei Helden nicht für den Modus freizuschalten. Dass die Spieler sie kurzzeitig trotzdem nutzen konnten, war ein Fehler.

Lesenswert: Patch 5.20 mit Kindred veröffentlicht

League of Legends