League of Legends : Riot Games gehört jetzt zu 100 Prozent dem chinesischen Internet-Konzern Tencent. Riot Games gehört jetzt zu 100 Prozent dem chinesischen Internet-Konzern Tencent.

Der chinesische Internet-Gigant und Publisher Tencent ist bereits seit einigen Jahren Mehrheitseigner des durch League of Legends bekannten Spielentwicklers Riot Games. Nun hat das Unternehmen seine Anteile noch einmal aufgestockt - und das Entwicklerstudio gleich ganz aufgekauft.

So steht es jedenfalls auf der offiziellen Webseite von Riot Games geschrieben. Dort heißt es im Bezug auf ein Firmenbeteiligungsprogramm für die Angestellten, dass Tencent kürzlich die restlichen Anteile am Entwickler übernommen habe. Deshalb könne man allen Mitarbeitern ab sofort ein Cash-basiertes Bonus-Programm anbieten.

Welche Änderungen die Komplettübernahme im Detail für das Entwicklerstudios mit sich bringt, ist nicht bekannt. Zumindest für Tencent dürfte sich die Akquisition jedoch lohnen: League of Legends ist eines der meistgespielten Spiele der Welt und eine Größe in der E-Sport-Szene. Alleine 2015 schauten über 334 Millionen Nutzer bei den E-Sport-Weltmeisterschaften des Titels zu.

Tencent ist übrigens auch an anderen bekannten Entwicklerstudios beteiligt. Unter anderem hält der chinesische Großkonzern Anteile an Activision Blizzard und Epic Games.

Riot Games - Büroräume