League of Legends : Professionelle Spieler von League of Legends bekommen nicht gerade wenig Geld. Team Ember hat jetzt bekannt gegeben, was ihre Spieler verdienen. Professionelle Spieler von League of Legends bekommen nicht gerade wenig Geld. Team Ember hat jetzt bekannt gegeben, was ihre Spieler verdienen.

Im Laufe der Jahre ist eSports sehr groß geworden. In Südkorea zum Beispiel werden professionelle Starcraft-Spieler gefeiert wie hierzulande Rockstars. Dass die Spieler bezahlt werden ist kein Geheimnis. Doch wie viel sie bekommen, das weiß man nicht. Ein professionelles eSports-Team äußert sich jetzt zu dem Thema und gibt bekannt, wie viel ihre Spieler verdienen.

In einem Blogeintrag berichtet Jonathan Pan, Gründer der eSports-Organization Team Elemental, über sein Team Ember. Das Team konzentriert sich auf das beliebte MOBA League of Legends von Riot Games. Dabei geht er vor allem auf die drei Leitpunkte des Teams ein.

Am interessantesten dürfte für viele dabei Punkt 3 sein. Jonathan Pan findet, dass Transparenz wichtig ist. Weil man in jeder Sportart weiß, wie viel Geld die Spieler verdienen, soll sein Team keine Ausnahme darstellen. Deshalb sagt er offen, was seine Spieler verdienen. Das ist ihm vor allem deshalb wichtig, damit Firmen weniger Macht bei den Verhandlungen haben.

Spieler

Grundeinkommen

Bonus

Gesamt

Gleeb

57,500 US-Dollar

15,000 US-Dollar

72,500 US-Dollar

Contractz

60,000 US-Dollar

10,000 US-Dollar

70,000 US-Dollar

Goldenglue

65,000 US-Dollar

27,000 US-Dollar

92,000 US-Dollar

Solo

65,000 US-Dollar

21,000 US-Dollar

86,000 US-Dollar

Benjamin

60,000 US-Dollar

15,000 US-Dollar

75,000 US-Dollar

Außerdem bezahlt das Team Unterkunft, Arbeitsplatz, Krankenversicherung. Die Spieler von Ember bekommen zudem einen normalen Gehaltscheck. Im eSports ist es manchmal der Fall, dass die Sportler ihr Geld per Paypal bekommen und deshalb die Steuern selbst abrechnen müssen.

Die Transparenz zahlt sich aus: Ein Spieler von Team Ember selbst nahm Gespräche auf, weil er sein eigenes Gehalt, gemessen an seinen Statistiken, nicht nachvollziehen kann.

League of Legends