League of Legends : Jetzt noch fabelhafter: Riot Games hat den neuen Taric vorgestellt. Jetzt noch fabelhafter: Riot Games hat den neuen Taric vorgestellt.

Der Edelsteinritter Taric stolzierte schon wenige Monate nach dem Release von League of Legends in die Kluft der Beschwörer - und sein Alter merkte man ihm inzwischen an, sowohl was sein Modell als auch seine Fähigkeiten betraf. Deswegen haben die Entwickler den Recken auf Hochglanz poliert und eine völlig neue Version vorgestellt, die mit einem der nächsten Patches geliefert werden soll. Und wie es klingt, wird der neue Taric um einiges mehr auf dem Kasten haben, unter anderem eine enorm starke ultimative Fähigkeit. Folgende Tricks hat er im Ärmel:

  • Passiv: Bravour - Taric verstärkt seine nächsten zwei normalen Angriffe, immer wenn er eine Fähigkeit einsetzt. Er schwingt diese zwei Angriffe schneller, verursacht erhöhten Schaden und verringert seine Abklingzeiten.

  • Q: Günstling der Sterne - Taric heilt sich selbst sowie alle Verbündeten in der Nähe abhängig von der Anzahl an Ladungen von Günstling der Sterne, die er gesammelt hat. Mit der Zeit generiert Taric bis zu drei Ladungen.

  • W: Bastion - Taric und sein verbundener Mitstreiter führen gleichzeitig alle von Tarics Fähigkeiten aus. Bastion erhöht passiv Tarics Rüstung. Wird die Fähigkeit aktiviert, verbindet sich Taric mit einem Mitstreiter und bewahrt ihn vor Schaden. Bastion wirkt so lange auf Tarics Verbündeten, bis er die Fähigkeit auf einen anderen Mitstreiter wirkt oder die beiden sich so weit voneinander entfernen, dass die Verbindung unterbrochen wird.

  • E: Blenden - Taric sendet nach kurzer Verzögerung eine kurze Welle himmlischer Energie in Zielrichtung aus, die alle getroffenen Gegner betäubt.

  • R: Kosmischer Glanz - Taric ruft die Sterne selbst um Schutz an. Nach einer mäßigen Verzögerung werden er und alle Verbündete in der Nähe ein paar Sekunden lang unverwundbar.

Ins Auge springt vor allem die ultimative Fähigkeit, Kosmischer Glanz - mit ihr macht Taric sein ganzes Team für zweieinhalb Sekunden unverwundbar, was verglichen mit Kayles Fähigkeit, einen einzelnen Kollegen für drei Sekunden zu schützen, enorm mächtig wirkt. Tarics Fähigkeit lädt sich allerdings langsamer wieder auf und braucht eine kurze Anlaufzeit, kann also nicht ganz spontan vor Burst-Schaden bewahren. Einen sehr starken Eindruck macht sie trotzdem.

Die neueren Designprinzipien zeigen sich dagegen vor allem an der Fähigkeit blenden. Vorher musste man damit den Feind einfach nur anklicken, um ihn garantiert zu betäuben. Jetzt feuert Taric einen Skillshot, dem man auch ausweichen kann. Eine ähnliche Änderung hat vor einer Weile bereits Sion erfahren, bei dem ebenfalls ein sehr altes Konzept modernisiert wurde.

Zum neuen Taric gibt es auf der Website von League of Legends auch einen Comic und eine Geschichte, die seinen neuen Story-Hintergrund näher beleuchten. Auf dem öffentlichen Testserver kann man den überarbeiteten Helden bereits ausprobieren, wann genau er ins Spiel gepatcht wird, steht noch nicht fest.

League of Legends : Tarics Fähigkeiten und Design wurden komplett überarbeitet. Tarics Fähigkeiten und Design wurden komplett überarbeitet.