Bereits 2012 hat Riot Games mit dem sogenannten Honor-System eine Spielmechanik in League of Legends eingeführt, mit der Spieler anderen Spielern im Anschluss an ein Match Fairness und Sportgeist attestieren können.

So ganz zufrieden sind die Entwickler mit dieser Lösung zur Förderung von freundlichem Verhalten im Spiel jedoch nicht: Das komplette System soll im Laufe des Jahres überarbeitet werden.

Aktuelles System nicht relevant genug

Das aktuelle Honor-System lässt Tiefe vermissen und schlägt sich denkbar schlecht, wenn es um das Verstärken von Sportgeist geht. Es ist schwierig zu verstehen, wie die Belohnungen funktionieren und das Feedback kann sich verzögert oder unzusammenhängend mit den Aktionen des Spiels anfühlen.

Das neue Honor-System soll deshalb deutlich zusammenhängender mit der aktuellen Spielerfahrung sein. Die Entwickler wollen größere Anreize dafür setzen, dass die Spieler dauerhaft fair agieren. Weitere Details dazu sollen in naher Zukunft folgen.

Auch interessant: Update 7.6 für League of Legends überarbeitet den Champion Galio

League of Legends