Legend of Dungeon - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 13. September 2013  |   Publisher: Robot Loves Kitty
Seite 1 2   Fazit Wertung

Legend of Dungeon im Test

Die Verlockung des Schatzes

Im Indie-Spiel Legend of Dungeon wagen wir uns in die Tiefen eines, nun ja, eines Dungeons eben. Wie sich im Test herausstellt, ist der Titel ähnlich originell, wie es der Name vermuten lässt. Und trotzdem hat er uns unterhalten.

Von Erik Reichel |

Datum: 20.09.2013


Zum Thema Legend of Dungeon ab 21,90 € bei Amazon.de Im Rogue-like Legend of Dungeon werden wir direkt ins kalte Wasser geschmissen. Kein Intro, keine Story-Erklärung, nichts. Wir starten mit unserem Helden direkt in einer Taverne, die den Eingang zu einem Dungeon darstellt.

Legend of Dungeon : Das Abenteuer geht los. Wichtig: Niemals Laterne und Proviant auf den Tischen liegen lassen! Das Abenteuer geht los. Wichtig: Niemals Laterne und Proviant auf den Tischen liegen lassen! Irgendwo da drin soll es einen Schatz geben. Den zu finden wird allerdings extrem beschwerlich. Als unbedeutender Wicht folgen wir dem verschlungenen, zufallsgenerierten Dungeon immer weiter in die Tiefe. Jeder Fehler wird gnadenlos bestraft.

Sterben wir nämlich, müssen wir wieder ganz von vorne anfangen. Aber wie heißt es so schön: Der Weg ist das Ziel!

Wem sein automatisches Alter Ego nicht gefällt, der kann noch mal fix aufs stille Örtchen der Taverne gehen, um dort Geschlecht und Erscheinungsbild zu ändern. Auch die Plünderung der Tavernen-Tische ist sehr ratsam, wer will schon ohne Proviant und Laterne in die Tiefen eines Verlieses aufbrechen?

Legend of Dungeon
Wenn zwei Skelett-Beschwörer gegeneinander antreten, kann es ganz schön voll und unübersichtlich auf dem Bildschirm werden.

Kickstarter-Erfolg

Die Typen, die in der Taverne rumstehen, sind nicht irgendwelche Typen, sondern die Pixel-Abbilder der Entwickler. Dazu gesellen sich auch noch zwei besonders großzügige Unterstützer der Kickstarter-Kampagne, die sich den Spaß jeweils 1.000 Dollar haben kosten lassen.

Legend of Dungeon tauchte im November 2012 auf Kickstater auf. Ziel: 5.000 Dollar. Etwa einen Monat später war die Aktion ein voller Erfolg. Die Entwickler sackten mit 32.999 Dollar mehr als das sechsfache ihres angepeilten Ziels ein.

Wo kaufen?
Legend auf Dungeon kann direkt auf der offiziellen Website erworben werden oder aber bei Steam. Dort wurde es im Rahmen von Steam-Greenlight veröffentlicht. In beíden Fällen kann der Soundtrack für einen geringen Aufpreis zusätzlich erworben werden.

Das Versprechen der Entwickler, ein vier Spieler-Koop-Rogue-like-Beat'em-up mit dynamischen Licht in Pixelkunst zu liefern, hatte genügend Backer gelockt. Nicht weiter verwunderlich, die Attribute des Spiels könnten größtenteils aus einem standardisierten Rezeptbuch für (erfolgreiche) Indie-Spiele stammen. Eigenständig wirkt hingegen der Grafikstil. Das Dungeon wird in einer 2,5D-Optik präsentiert. Der Spieler und die Gegner bewegen sich darin als Sprites. In der Summe wirkt der Stil in sich stimmig und charmant, ist aber meilenweit davon entfernt, hübsch auszusehen.

Das Grundprinzip ist aus anderen Spielen hinlänglich bekannt. Wir metzeln uns mit Klingenwerkzeug durch verschiedene Ebenen eines Dungeons. Getötete Gegner lassen grüne Kügelchen fallen. Fürs Einsammeln gibt's dann Erfahrung. Levelaufstiege laufen automatisch ab und erhöhen die maximalen Lebenspunkte und unsere Angriffsstärke.

Legend of Dungeon : Juhu, Level-up! Leider dürfen wir uns dabei keine Attribute auswählen. Angriffsstärke und Lebenspunkte steigen automatisch. Juhu, Level-up! Leider dürfen wir uns dabei keine Attribute auswählen. Angriffsstärke und Lebenspunkte steigen automatisch.

Aufgelockert wird das Monster-Abschlachten durch kleinere Rätsel, die allerdings arg simpel und abwechslungsarm daherkommen. Im Prinzip müssen wir nur Trittschalter am Boden finden oder einen Hebel betätigen, um beispielsweise eine Geheimtür zu öffnen.

Es lebe der Zufall!

Die einzelnen Dungeon-Ebenen sind - wie schon erwähnt - zufallsgeneriert, ebenso die Gegner und die Schätze. Mal rennen wir bis in die zehnte Ebene mit einem langweiligen Standard-Schwert durch die Gegend, mal finden wir schon auf der vierten Ebene eine zerstörerische Hellebarde.

Legend of Dungeon : Die Tränke haben alle möglichen Effekte auf uns. Manchmal speien wir nach Trank-Konsum einfach nur einen Regenbogen. Die Tränke haben alle möglichen Effekte auf uns. Manchmal speien wir nach Trank-Konsum einfach nur einen Regenbogen. Sogar die Musik ist zufällig. Der Soundtrack klingt nicht gerade herausragend, aber nett. Nicht so toll finden wir, dass es leicht abgehackt wirkt, wenn die Stücke durchwechseln. Das ist aber verschmerzbar. Im Gegensatz zu unserem Ableben, das sich einstellt, wenn uns ein fieses Monster eine Schelle zu viel mitgegeben hat.

Dem können wir durch den Verzehr von Äpfeln entgegenwirken. Wie im wahren Leben ist Obst gesund. Auch Tränke dienen zum Auffüllen der Lebenspunkte. Mehr als das, sie können auch unsere Statuswerte beeinflussen. Allerdings auch negativ, Vorsicht ist also angebracht. Der Effekt eines bestimmten Trankes ist bei jedem neuen Spiel ein anderer. Kippen wir uns während eines Durchlaufs zum ersten Mal einen Trank in die Kehle, können wir vorher nicht wissen, was er bewirkt. Es ist hilfreich, sich zu merken, welche Wirkung ein Trank im aktuellen Lauf hat.

Dank permanentem Tod bleibt nach dem Ableben unseres Helden nur ein Eintrag im lokalen Highscore. Wenn es ausnahmsweise mal gut läuft auch einer im Online-Ranking, das auf 1.000 Platzierungen limitiert ist. Danach müssen wir wieder von vorne loslegen und hoffen, beim nächsten Versuch weiter zu kommen.

Das mag zwar simpel klingen, ist aber im Prinzip eine unkaputtbare Formel für Spaß. Jeder Spieldurchlauf ist dank der Zufallselemente anders und irgendwie neu. Irgendwie aber auch nicht.

Diesen Artikel:   Kommentieren (16) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Leif Ericsson
Leif Ericsson
#1 | 20. Sep 2013, 15:51
Wann gibt es endlich den Wertungskasten für Spiele mit extrem kleinen Budget (knapp mehr als 30.000 Dollars), wie Legend of Dungeon?
rate (5)  |  rate (10)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#2 | 20. Sep 2013, 15:54
Zitat von Leif Ericsson:
Wann gibt es endlich den Wertungskasten für Spiele mit extrem kleinen Budget (knapp mehr als 30.000 Dollars), wie Legend of Dungeon?

Prinzipiell hätte ich das auch gerne, nur scheint Legend of Dungeon wirklich nicht so toll geworden zu sein...
rate (7)  |  rate (0)
Avatar BigMac
BigMac
#3 | 20. Sep 2013, 16:30
Zitat von Leif Ericsson:
Wann gibt es endlich den Wertungskasten für Spiele mit extrem kleinen Budget (knapp mehr als 30.000 Dollars), wie Legend of Dungeon?


Wozu? Ein Spiel muss Spaß machen, dann bekommt es eine hohe Bewertung. Wenn ein Low Budget Spiel keinnen Spaß macht braucht es keine 90% nur weil kein Geld vorhanden war und man aus dem wenigen nichts Besonderes abliefern konnte. Sonst programmiere ich heute ein Spiel für 10 EUR und erwarte morgen die 100% von Gamestar....
rate (12)  |  rate (3)
Avatar pcblizzard
pcblizzard
#4 | 20. Sep 2013, 16:30
Zitat von Cd-Labs: Radon Project:

Prinzipiell hätte ich das auch gerne, nur scheint Legend of Dungeon wirklich nicht so toll geworden zu sein...
Grundsätzlich hast Du ja recht, trotzdem sollte man nicht die kleinen Indie Titel den gleichen Kriterien unterziehen wie die "großen" Spiele.
Alternativ würde hier auch einfach eine Meinung des Testers genügen (ohne Wertung).

Zitat von BigMac:


Wozu? Ein Spiel muss Spaß machen, dann bekommt es eine hohe Bewertung. Wenn ein Low Budget Spiel keinnen Spaß macht braucht es keine 90% nur weil kein Geld vorhanden war und man aus dem wenigen nichts Besonderes abliefern konnte. Sonst programmiere ich heute ein Spiel für 10 EUR und erwarte morgen die 100% von Gamestar....
Klar sollte ein Spiel Spaß machen aber warum bekommt CoD dann regelmäig extrem überhöhte Wertungen obwohl es schon seit Modern Warfare 1 / Black Ops 1 ausgelutscht ist? Irgendwas stimmt da dann nicht!
Außerdem gab es von Gamestar schon Wertungen bei Indie Spiele, die dem Spiel nicht gerecht wurden weil sie genauso bemessen wurden (Grafik z.B.) wie ein Triple-A Spiel und da muss man sich fragen, was für ein Sinn es hat! Kleine Entwickler können sich nun einmal keine Cry Engine 3 oder Unreal Engine 4 leisten aber trotzdem ist das Spiel dann nicht schlechter!
rate (8)  |  rate (1)
Avatar mootality
mootality
#5 | 20. Sep 2013, 16:57
Zitat von pcblizzard:
Klar sollte ein Spiel Spaß machen aber warum bekommt CoD dann regelmäig extrem überhöhte Wertungen obwohl es schon seit Modern Warfare 1 / Black Ops 1 ausgelutscht ist? Irgendwas stimmt da dann nicht!
Außerdem gab es von Gamestar schon Wertungen bei Indie Spiele, die dem Spiel nicht gerecht wurden weil sie genauso bemessen wurden (Grafik z.B.) wie ein Triple-A Spiel und da muss man sich fragen, was für ein Sinn es hat! Kleine Entwickler können sich nun einmal keine Cry Engine 3 oder Unreal Engine 4 leisten aber trotzdem ist das Spiel dann nicht schlechter!


Jup, mit Magicka hatte ich mehr Spaß im Koop als mit jedem beliebigen AAA Shooter. Grafik ist eben nicht alles. Nur Indie-Plattformer werd ich nie verstehen, irgendwie ging das Genre seit Super Mario und Commander Keen an mir vorbei. :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Aizawa
Aizawa
#6 | 20. Sep 2013, 17:03
Legend of Dungeon ist ganz spaßig, aber der Spaß hält sich in Grenzen, habe immernoch Lust zu spielen, aber joa
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Leif Ericsson
Leif Ericsson
#7 | 20. Sep 2013, 17:37
Zitat von BigMac:


Wozu? Ein Spiel muss Spaß machen, dann bekommt es eine hohe Bewertung. Wenn ein Low Budget Spiel keinnen Spaß macht braucht es keine 90% nur weil kein Geld vorhanden war und man aus dem wenigen nichts Besonderes abliefern konnte. Sonst programmiere ich heute ein Spiel für 10 EUR und erwarte morgen die 100% von Gamestar....


4/10 in Grafik. Dabei ist die Licht-Engine beeindruckend für einen Titel, der in der Herrstellung so günstig war. Und die gleichen hanebüchenen Abzüge finden sich auch in anderen Indietest. Nur CoD BO2 bekommt da wieder 7/10 "-Matschtexturen". Dass ich nicht lache.

Minecraft hat übrigends nie eine Wertung von der GameStar bekommen. Warum nur? Achja, weil denen sonst alle Fanbois auf Dach gestiegen wären. Deswegen!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Spiritogre
Spiritogre
#8 | 20. Sep 2013, 19:07
Achja, die Indie-Fanbois lästern wieder über Call of Duty. Ausgelutscht oder nicht, die Serie besteht nun einmal durchgehend aus hochwertigen Titeln.

Und die Grafik von CoD ist immer noch 1000 Mal besser als bei Legend of Dungeon, insofern sind solche Wertungsunterschiede bei solchen Teilnoten gerechtfertigt.

Mir ist es nämlich völlig egal, ob ein Spiel Indie ist oder nicht, ich will einfach ein gutes Spiel.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar MovesLikeJaeger
MovesLikeJaeger
#9 | 20. Sep 2013, 19:09
Zitat von Spiritogre:

Mir ist es nämlich völlig egal, ob ein Spiel Indie ist oder nicht, ich will einfach ein gutes Spiel.


Wieso spielst du dann CoD :o
rate (3)  |  rate (5)
Avatar Agent Cooper
Agent Cooper
#10 | 20. Sep 2013, 19:12
Zitat von pcblizzard:
Klar sollte ein Spiel Spaß machen aber warum bekommt CoD dann regelmäig extrem überhöhte Wertungen obwohl es schon seit Modern Warfare 1 / Black Ops 1 ausgelutscht ist? Irgendwas stimmt da dann nicht!
Außerdem gab es von Gamestar schon Wertungen bei Indie Spiele, die dem Spiel nicht gerecht wurden weil sie genauso bemessen wurden (Grafik z.B.) wie ein Triple-A Spiel und da muss man sich fragen, was für ein Sinn es hat! Kleine Entwickler können sich nun einmal keine Cry Engine 3 oder Unreal Engine 4 leisten aber trotzdem ist das Spiel dann nicht schlechter!


Dieses Geheule über die Wertungen geht mir langsam echt auf die Nerven. Vielleicht einfach mal lernen den Wertungskasten richtig zu interpretieren und für sich zu nutzen! Dir ist Grafik nicht so wichtig? Dann zieh die Bewertung ab oder fülle sie auf 10/10 auf u.s.w.! Es gibt aber Leute denen die Grafik wichtig ist und die werden mit einem ,grafisch schlechteren, Indiegame weniger Spass haben als du. Es wird nie eine allgemeingültige Spielspasswertung geben! Der Wertungskasten der Gamestar gibt dem Leser aber die Möglichkeit einzuschätzen ob einem das Spiel gefallen könnte, da er sieht was genau an dem Spiel gut und was schlecht ist und dann kann er abgleichen mit dem was ihm/ihr wichtig ist.
Und zu CoD: Es muss dir nicht gefallen aber zu sagen es wäre schlecht(was du indirekt als objektive Tatsache hinstellst), ist einfach Blödsinn. Offensichtlich finden bei jedem Teil einige Millionen Leute, dass die Spielspasswertungen die es überall bekommt gerechtfertigt sind. Das heißt natürlich nicht, dass es dir genauso gut gefallen muss!
rate (4)  |  rate (1)

PROMOTION

Details zu Legend of Dungeon

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 13. September 2013
Publisher: Robot Loves Kitty
Entwickler: Robot Loves Kitty
Webseite: http://robotloveskitty.com/LoD/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 2689 von 5756 in: PC-Spiele
Platz 192 von 327 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 2 User   hinzufügen
Wunschliste: 1 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten