Magicka : Gleich drei hinterhältige Gegner versperren den Zauberern den Weg. Gleich drei hinterhältige Gegner versperren den Zauberern den Weg. Ironischer Diablo-Klon. Zauberer. Mythologie. Finsternis. Mit diesen vier Worten könnte man die Handlung von Magicka , einem Action-Adventure aus Schweden, kurz und knapp beschreiben. Was sich dahinter verbirgt, erfahren Spieler allerdings nicht mehr in diesem Jahr. Wie Publisher Paradox Interactive auf der gamescom bekannt gegeben hat, wird mit der Fertigstellung erst zu Beginn des kommenden Jahres gerechnet. Ursprünglich sollte Magicka im November erscheinen.

In Magicka schlüpfen Sie vor dem Hintergrund der nordischen Mythologie in die Rolle eines Zauberers, der es sich zum Ziel gesetzt hat, einen bösen Hexenmeister zu bekämpfen. Letzterer hat den Plan, die Welt mit seinen widerlichen Kreaturen zu bevölkern und die Menschen auszurotten. Mit Hilfe der Naturelemente kreieren Sie Zaubersprüche und richten unter den Lakaien der Finsternis Verwüstung und Zerstörung an.

Die wichtigsten Features im Überblick:

  • Dynamisches Zaubersprüchesystem

  • Koop-Modus mit bis zu vier Spielern

  • 13 verschiedene Kampagnen

  • 3 Levels

  • freischaltbare Items und Herausforderungen

  • ironische und satirische Seitenhiebe auf die Fantasy-Welt

Bild 1 von 84
« zurück | weiter »
Magicka
Screenshot aus dem PvP-Modus