Update 4. August: Ziemlich genau einen Monat nach dem Start der Geld-Sammel-Kampagne auf der Crowdfunding-Website Gamesplanet Lab hat der First-Person-Puzzler Magrunner: Dark Pulse sein Finanzierungsziel von 100.000 Euro erreicht. Sollte die Summe noch auf 200.000 Euro ansteigen, versprechen die Entwickler neben weiteren Singleplayer-Levels und einem Soundtrack aus der Feder eines »berühmten Komponisten« auch eine Portierung auf Mac OS. Da dem Spiel dafür aber nur noch 14 Tage Zeit bleibt, ist das Erreichen dieses Betrages jedoch wohl eher unwahrscheinlich.

Magrunner: Dark Pulse : Eigentlich wollte Yoshi nur an einem Technologie-Wettkampf teilnehmen. Doch schnell wird klar, dass sich dahinter deutlich finstere Beweggründe verbergen ... Eigentlich wollte Yoshi nur an einem Technologie-Wettkampf teilnehmen. Doch schnell wird klar, dass sich dahinter deutlich finstere Beweggründe verbergen ... Ursprüngliche Meldung: Bisher war die Plattform Gamesplanet vornehmlich für Spiele-Downloads bekannt. Nun erweitert sie mit dem »Gamesplanet Lab« aber ihr Repertoire um eine Art Alternative zu Kickstarter.com und hat auch gleich einen ersten Kandidaten, der um die finanzielle Unterstützung durch vom Konzept überzeugte Spieler bittet, am Start.

Das Projekt hört auf den Namen Magrunner: Dark Pulse , wird vom ukrainischen Entwickler 3AM Games entwickelt und ist ein First-Person-Actionpuzzlespiel mit Cyperpunk-Szenario in H.P. Lovecrafts Cthulhu-Welt.

Spielerisch erinnert Magrunner, das technisch auf Epics Unreal Engine 3 setzt, dabei an Valves Portal 2 : »Magrunner’s einzigartige Spielmechanik ist ganz auf magnetische Polarität und deren Manipulation ausgerichtet, um Puzzles in der Spielumgebung zu lösen. Die „polarisierende“ Experimentierfreude im Spiel ist grenzenlos, mit einer Vielzahl an Umgebungs-Auslösern, Effekten, Maschinen und Objekten, die euch zu Verfügung stehen. Das Gameplay ist simpel und dennoch dynamisch, nicht nur eure Reaktionsfähigkeit wird gefordert, ihr müsst ebenso schnell denken, um am Leben zu bleiben!«

Dazu werden die Spieler in die Rolle von Held Yoshi schlüpfen, der zusammen mit seinem Roboterhund Newton in eine Zukunftswelt eintaucht, in der High-Tech sowie uralter Horror aufeinander treffen und so den Cthulhu-Mythos aus einer alternativen Perspektive zeigen soll.

Die Crowdfunding-Aktion läuft insgesamt 45 Tage und hat mindestens 100.000 Euro zum Ziel. Bereits in den ersten 24 Stunden kamen bis jetzt gut 16.000 Euro von 288 Unterstützern zusammen. Wie üblich haben die Macher aber bereits weitere Ziele gesteckt. So soll das Spiel ab 200.000 Euro um weitere Levels, einen teureren Soundtrack und eine Mac-Version bereichert werden, ab 300.000 Euro soll es auch für Deutschland, Frankreich, Italien und Russland eine qualitativ hochwertige Synchronisation geben.