Mass Effect 3 : Das Rollenspiel Mass Effect 3 ist nicht zwingend das Ende der gesamten Marke. Das Rollenspiel Mass Effect 3 ist nicht zwingend das Ende der gesamten Marke. Derzeit arbeitet der Entwickler BioWare an dem Rollenspiel Mass Effect 3. Dieses soll nach derzeitigen Planungen im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen und den Abschluss der großen Trilogie bilden. Doch dies ist nicht gleichbedeutend mit dem Ende der gesamte Mass-Effect-Marke.

Wie Greg Zeschuk und Ray Muzyka vor kurzem in einem Interview mit Game Informer erklärt haben, wolle man bei BioWare alles daran setzen, um den Fans in Mass Effect 3 einen grandiosen Abschluss der Trilogie zu bieten. Doch man habe niemals den Plan gehabt, die Welt von Mass Effect danach in ein Regal zu stellen und niemals zu ihr zurückzukehren.

»Wir befinden uns gerade sehr tief in der Entwicklung von Mass Effect 3. Somit ist es derzeit zunächst unser Ziel, das Spiel fertigzustellen. Gleichzeitig denken wir aber auch über die Zukunft dieses Universums nach. Es ist uns klar, dass die Leute das Mass-Effect-Universum lieben. Wir wollen wirklich sichergehen, dass das, was wir als nächstes machen, die Leute zufriedenstellt und die gesamte Marke vorwärts bringt.«

Außerdem stellten Muzyka und Zeschuk klar, dass man keine Vorkenntnisse benötigt, um Mass Effect 3 spielen und genießen zu können.

»Unabhängig davon ob man Mass Effect 1 oder Mass Effect 2 gespielt hat, wollen wir sicherstellen, dass man beim Spielen von Mass Effect 3 ein großartiges Erlebnis geboten bekommt. Falls du die beiden Vorgänger gespielt hast, wollen wir, dass deine vergangenen Entscheidungen etwas bedeuten. Es geht darum, etwas für alle Zielgruppen zu bieten und dieses in einer hohen Qualität abzuliefern.«

Mass Effect 3 - Trailerausschnitt