Bioware-Chef Ray Muyzyka hat auf der E3 zur Microsoft-Pressekonferenz erstmals Spielszenen aus Mass Effect 3gezeigt. Das Besondere: Mass Effect 3 erkennt durch Microsoft Kinect Sprachkommandos des Spielers. In der Demo treffen Shepard, Liara und Garrus auf Mordin. Im darauf folgenden Dialog mit dem Verbündeten erkennt Kinect, wenn der Spieler eine der vorgegeben Dialogzeilen spricht, Shepard antwortet entsprechend.

Doch nicht nur in den Dialogen, auch in den Kämpfen funktioniert die Spracherkennung von Kinect. Gesprochene Befehle wie »vorrücken« und »Singularität« werden von Garrus und Liara direkt umgesetzt. In der Vorführung treffen Shepard und sein Team nicht nur auf herkömmliche Feinde, sondern auch auf einen gigantischen Cerberus-Mech. Wie der besiegt wird, behalten die Entwickler von Bioware aber noch für sich.

Unklar bleibt, ob Mass Effect 3 diese Funktion auch auf dem PC oder der PlayStation 3 - ohne Kinect - unterstützen wird.